Samsung Galaxy S8+ Duos mit SIM-Karten aus verschiedenen Ländern: Das ist unbedingt zu beachten

Seit dem Sommer begleitet mich das Samsung Galaxy S8+ Duos als drittes Smartphone neben Apple iPhone 7 Plus und iPhone SE. Auch die Reise in die Vereinigten Arabischen Emirate hat das Gerät mit mir zusammen angetreten. Ich betreibe darin meine SIM-Karte von o2, habe im zweiten Kartenslot aber die 1&1-Karte schon vor der Abreise durch die Roaming-SIM des thailändischen Anbieters AIS ersetzt, die hier in den Emiraten einen LTE-Internet-Zugang im Netz von Etisalat ermöglicht, der auch wirklich gut funktioniert.

Samsung Galaxy S8+ Duos

Samsung Galaxy S8+ Duos

Ich hatte in Deutschland den zweiten Kartenslot abgeschaltet, um nicht versehentlich schon in Deutschland mit der SIM2Fly, wie sich das Produkt nennt, online zu gehen und wertvolles Datenvolumen zu verbrauchen. Nach der Landung auf dem Flughafen in Dubai wollte ich den Spieß umdrehen, die o2-SIM im ersten Kartenschacht abschalten und im Gegenzug mit der AIS-Karte online gehen.

Das Smartphone zeigte ein Popup-Fenster an und wollte einen Neustart durchführen, um die neuen Ländereinstellungen zu übernehmen. Dabei soll das Gerät aber der Anzeige zufolge auch auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Das wäre fatal, denn das neu einrichten meines Handys gehört im Urlaub nicht gerade zu den Träumen meiner schlaflosen Nächte.

Ich kann mich erinnern, dass ich das gleiche Popup-Fenster damals auch nach der Erstinbetriebnahme des Samsung Galaxy S8+ Duos mit deutschen SIM-Karten gesehen hatte. Damals war mir der Werksreset ganz recht und tatsächlich werden so die Ländereinstellungen für die gerade eingelegten SIM-Karten übernommen, so dass beispielsweise Voice over LTE in den deutschen Mobilfunknetzen funktioniert.

Wie aber nun mit dem Problem der Kombination aus deutscher und thailändischer SIM-Karte umgehen? Ich habe das Gerät neu gestartet, ohne das Popup-Fenster zu bestätigen und anschließend die o2-Karte reaktiviert. Alle Dienste habe ich im Dual-SIM-Menü anschließend auf den AIS-Anschluss umgeschaltet. o2 lief praktisch nur noch nebenbei mit – so wie die 1&1-Karte, wenn ich in Deutschland bin.

Diese Lösung half. Das Popup-Fenster war nicht mehr zu sehen und ich kann das Samsung Galaxy S8+ Duos seitdem normal verwenden. Dennoch ist diese Lösung von Samsung nicht ideal. Bei Blackberry 10 oder iOS funktioniert die Übernahme der Netzbetreiber-Einstellungen auch ohne Werksreset und bei aller Begeisterung dafür, dass es für die Nutzung in Deutschland völlig egal ist, dass mein Gerät eigentlich für den taiwanesischen Markt bestimmt ist, weil das Handy durch die eingelegten SIM-Karten „eingedeutscht“ wird: An dieser Stell muss Samsung nachbessern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: