Ein Tag in Abu Dhabi

Gestern hatten wir nach der Anreise aus Dubai noch nicht viel von Abu Dhabi gesehen. Das sollte sich heute schlagartig ändern. Nach dem Frühstück sind wir zu den Etihad Towers gefahren. Dort gibt es in 300 Metern Höhe eine Aussichtsplattform, die einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt und deren nähere Umgebung bietet.

Blick auf die Skyline von Abu Dhabi

Blick auf die Skyline von Abu Dhabi

Gegenüber befindet sich das imposante Emirates Palace Hotel. Dort kam ich mit kurzer Hose allerdings nicht rein. Das ist einerseits schade. Andererseits muss ich mich bei bis zu 38 Grad im Schatten und hoher Luftfeuchtigkeit nicht unbedingt wie eine Mumie kleiden. So gesehen fand ich das nun auch nicht weiter schlimm. Immerhin durfte ich den Garten betreten, von dem aus man auch einen schönen Blick auf die Etihad Towers hat.

Auch die Hotels und Gebäude in der näheren Umgebung waren es wert, fotografiert zu werden, so dass wir den ganzen Vormittag in der Gegend verbracht haben, bevor wir wieder zur Marina Mall gefahren sind, wo wir schon gestern waren.

Heute waren wir dann vor allem in der Umgebung des Einkaufszentrums unterwegs. So hat man vom Herritage Village aus einen sehr schönen Blick auf Downtown Abu Dhabi. Auch der dort gelegene Strand ist ganz nett. Allerdings herrscht Badeverbot, was die Attraktivität gleich wieder ein bisschen schmälert (wobei ich ja seit Anfang der 90er Jahre eigentlich keinen Badeurlaub mehr mache).

Letztes Highlight des heutigen Tages war schließlich die Scheich Zayed Moschee in rund 18 Kilometern Entfernung. Der Bau ist sehr imposant. Interessant fand ich ferner, dass für das Betreten des Geländes kein Eintrittsgeld erhoben wurde. Das kenne ich von christlichen Kirchen mit ähnlichen Dimensionen anders.

Am Abend fuhren wir schließlich noch zur Abu Dhabi Mall. Zum einen gibt es hier einen Coop, so dass die Möglichkeit bestand, den Getränke- und Gebäck-Vorrat etwas aufzustocken. Zum anderen ist hier die hiesige Filiale von Denny’s untergebracht, wo wir heute Abend gegessen haben.

Ich kenne Denny’s von meinen zahlreichen Aufenthalten in den USA und mag die Restaurants sehr. Ganz aktuell sickerte heute auch die Information durch, dass sich die seit langer Zeit kursierenden Pläne für den Start der Kette in Deutschland im kommenden Jahr bewahrheiten werden. Kaiserslautern ist von meiner Heimat aus gesehen zwar nicht gerade um die Ecke, dennoch aber recht gut erreichbar.

Kurios: In unmittelbarer Nähe der Abu Dhabi Mall findet derzeit auch ein Oktoberfest im bayerischen Stil statt. Die Besucherzahl hielt sich allerdings in Grenzen. Speisen und Getränke fand ich eigentlich recht ansprechend, aber die Holzbänke im Bierzelt-Stil laden halt doch nicht gerade zum längeren Verweilen ein, zumal das recht unbequem ist. So gesehen war die Entscheidung für Denny’s in jedem Fall besser, zumal ich dort eben auch Speisen bekomme, auf die ich in Deutschland noch in bisschen warten muss – zumindest wenn ich auf echten Denny’s-Style Wert lege.

Gegen 20.30 Uhr haben wir wieder unser Hotel erreicht und ein langer, spannender und interessanter Tag ging zu Ende. Morgen haben wir noch einen weiteren Tag in Abu Dhabi zur Verfügung, bevor wir uns am Donnerstag dann wieder Richtung Dubai orientieren werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: