Premiere für den Eurosport Player

Die Freitagsspiele der 1. Fußball-Bundesliga, die neu hinzukommenden 13.30-Uhr-Spiele am Sonntag und die ebenfalls neuen Begegnungen am Montagabend laufen nicht mehr bei Sky, sondern bei Eurosport. Über Sky sind diese Übertragungen nicht zu sehen. Über Satellit gibt es die Sendungen nur über HD+, das ich wiederum nicht abonniert habe, weil ich kein Geld in den HD-Empfang der privaten Fernsehsender investiere, zumal ich RTL lediglich sehe, wenn dort die Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft übertragen werden. Wann ich eines der anderen privat-kommerziellen Programme zuletzt eingeschaltet habe, weiß ich nicht einmal mehr.

Eurosport Player auf dem Samsung Smart-TV

Eurosport Player auf dem Samsung Smart-TV

Die Alternative ist der Eurosport Player, eine App, deren Inhalte sich über GoogleCast aber auch auf meinen Android-Fernseher übertragen lassen. Noch bis zum 31. August kann der Eurosport Player zum Jahrespreis von 29,99 Euro abonniert werden. Das Angebot habe ich heute wahrgenommen, zumal Eurosport bereits heute Abend mit der Supercup-Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München in die Berichterstattung einsteigt. Das Spiel ist zwar parallel auch im ZDF zu sehen, ich möchte aber bewusst einmal testen, wie sich Eurosport sowohl technisch als auch inhaltlich bei der Berichterstattung schlägt.

Die Programmübersicht in der Android-App sieht am Samsung Galaxy S8+Duos etwas „gequetscht“ aus. Man muss viel navigieren, um sich einen Überblick zu allen Inhalten zu verschaffen. Der für die Fußball-Bundesliga und den Supercup eingeführte neue Kanal Eurosport 2 HD Xtra ist gleich an zweiter Stelle zu finden. Ich habe den Stream gestartet und diesen per GoogleCast an den Fernseher übertragen. Bild- und Tonqualität sind auf den ersten Blick sehr gut.

Nun kann es losgehen mit der ersten Eurosport-Bundesliga-Saison, auch wenn ich es nach wie vor suboptimal finde, nun nicht mehr alle Spiele bei einem einzigen Programmanbieter empfangen zu können. Hier habe die Kartellwächter den Zuschauern einen echten Bärendienst erwiesen. Wenn im kommenden Jahr auch noch DAZN in die aktuelle Berichterstattung von Champions und Europa League einsteigt, steigen die Kosten für den Fan erneut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: