Nach knapp zwei Wochen wieder zuhause

Der diesjährige Sommerurlaub ist zu Ende. Gestern Abend gegen 23 Uhr war ich wieder zuhause. Einen ersten Vorgeschmack auf das Wetter in Mitteleuropa gab es bereits gestern früh in Marbella, als es sehr diesig war. Noch während des Frühstücks klarte es aber auf und ich habe noch einen gemütlichen Vormittag auf dem Balkon meines Hotelzimmers verbracht, bevor ich – mit Zwischenstopp an einer Tankstelle – den Mietwagen zurückgebracht hatte.

Zurück in heimischen Gefilden

Zurück in heimischen Gefilden

Mit dem Shuttle ging es zum Flughafen Málaga weiter, wo ich noch gut vier Stunden Aufenthalt hatte, bevor mit Lufthansa der Rückflug nach Frankfurt am Main anstand. Einerseits hätte man über Mittag noch zum Strand in Marbella, Torremolinos oder Málaga fahren können, andererseits wollte ich auch nicht durch unvorhersehbare Ereignisse (Stau, Probleme bei der Rückgabe des Mietwagens oder beim Check-in am Flughafen etc.) in Zeitnot geraten.

So habe ich entspannt noch ein Eis gegessen, etwas getrunken und Podcasts gehört, bevor es mit fast einer Stunde Verspätung zurück nach Frankfurt ging. Die Maschine war schon verspätet in Málaga angekommen, so dass sich auch der Rückflug unweigerlich nach hinten verschob. Dennoch war ich gegen 20.15 Uhr wieder auf deutschem Boden.

Dieses Mal ging es auch mit dem Koffer abholen recht schnell. Dafür haben die Kunststofffüße desselben den Transport nicht überlebt, so dass wohl der Kauf eines neuen Koffers ansteht. Auch der Shuttle zu meinem Auto kam innerhalb weniger Minuten und mein Auto zeigte sich ebenfalls kooperativ und sprang sofort an. Nach dem Sommerurlaub 2016 hatte ich Starthilfe benötigt, weil sich die Batterie entleert hatte.

Ich bin dann noch in die Frankfurter Pizzeria essen gegangen, wo wir auch regelmäßige Treffen mit Radiohobby-Freunden veranstalten. Danach ging es auf die Zielgerade in den hessischen Spessart, wo es gestern Abend noch recht kühl war. Wie auf Bestellung ist aber heute der Sommer zurückgekehrt, so dass die Umstellung nicht ganz so schwer fällt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: