Mobiles Internet in Portugal nur eingeschränkt nutzbar

Wer den mobilen Internet-Zugang in Portugal nutzt, fühlt sich unweigerlich an o2 in Deutschland erinnert. Grundsätzlich sind die Netze gar nicht so schlecht ausgebaut. Immer dann, wenn viele Kunden die Zugänge gleichzeitig nutzen möchten, kommt es aber zu massiven Kapazitätsengpässen.

Langsamer Internet-Zugang in Portugal

Langsamer Internet-Zugang in Portugal

In den vergangenen Tagen habe ich in allen drei portugiesischen Netzen – MEO, NOS und Vodafone – die Erfahrung gemacht, dass die Pingzeiten selbst bei LTE-Nutzung praktisch nie unter 100 ms liegen. In Zeiten großer Last fließen die Daten zudem sehr langsam.

Ich stellte fest, dass selbst WhatsApp- und Telegram-Nachrichten teilweise nicht auf Anhieb übermittelt wurden. Zum Teil gerät auch das Surfen im Internet zu einem Geduldsspiel. Manchmal funktionier der Zugang auch kurzzeitig überhaupt nicht.

Die Erfahrungen sind mit den SIM-Karten von Telekom, Vodafone und o2 sehr ähnlich. Der Flaschenhals dürfte demnach bei den Netzen in Portugal zu suchen sein. Das bestätigten auch Mitarbeiter von Radio Utopia, als wir den Sender am Sonntag besucht hatten.

Grundsätzlich läuft Vodafone deutlich besser als die beiden anderen Netze. Allerdings hat Telefónica ausgerechnet mit diesem Betreiber offenbar kein Roaming-Abkommen. Das Einbuchen ins Netz ist nämlich nicht möglich. Zudem ist Vodafone kein Allheilmittel. Es kommt nämlich auch vor, dass in diesem Netz die Daten nur extrem langsam fließen.

Advertisements

3 Antworten to “Mobiles Internet in Portugal nur eingeschränkt nutzbar”

  1. Marcel Says:

    Ist es normal TEF Deutschland anzuführen wenn es einen negativen Vergleich braucht? Gerade als Journalist sollte man Dinge objektiver sehen, aber das gelingt Ihnen immer weniger!

    • markusweidner Says:

      Was ist daran nicht objektiv, dass TEF immer dann, wenn der Mobile Internet-Zugang von vielen Leuten an einem Ort parallel genutzt wird, die Grätsche macht? Das ist leider traurige Realität.

      • Marcel Says:

        Dies ist kein TEF-typisches Problem und sollte orts- und lagebezogen betrachtet werden. Nur weil es auf Festivals nicht wirklich funkt oder es in anderen Ecken des Landes Probleme gibt, kann man das nicht verallgemeinern. Es ist eine Netzfusion, ein Netzausbau im Gang. Und mit etwas Blick über den Tellerrand würde auffallen, das auch Telekom und Vodafone nur mit Wasser kochen und selbige Probleme haben! Allerdings müsste man da mit Objektivität rangehen und die Situation neutral betrachten, auch im Bezug auf „Netztests“ mit den privaten Smartphones auf dem Weg durch Deutschland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: