Probleme mit Huawei E5776

Der Mobile Hotspot E5776 von Huawei ist nicht mehr ganz taufrisch. Das mag der Grund dafür sein, dass das Gerät vergangene Woche in Spanien Ursache für technische Probleme war, zumal mir auch eine Firmware-Updates für das MiFi bekannt sind, die in letzter Zeit veröffentlicht worden wären.

Huawei E5776

Huawei E5776

Ich betreibe im Huawei E5776 meine Vodafone-UltraCard.In Spanien buchte sich das Gerät automatisch ins dortige Vodafone-Netz ein. Allerdings kam es immer wieder dazu, dass die Internet-Verbindung einfror, so dass ich den Router neu starten musste.

In anderen Fällen führte das MiFi einen automatischen Neustart durch. Das hatte den Vorteil, dass ich nicht manuell eingreifen musste. Ärgerlich war die Unterbrechung der Datenverbindung aber dennoch.

Vergleichbare Probleme hatte ich mit diesem Gerät noch nicht, sehr wohl aber mit einem Huawei E5372 in Berlin und ebenfalls mit einer Vodafone-UltraCard. Aktuell betreibe ich im E5372 eine Telekom-Daten-SIM von mobilcom-debitel, mit der sich solche Bugs noch nicht beobachten konnte.

Hier in Portugal funktioniert auch der E5776 einwandfrei. Das Gerät wird immer noch mit der Vodafone-UltraCard genutzt und roamt nun im portugiesischen Vodafone-Netz. Offenbar liegt der Fehler demnach nicht nur am Router, sondern auch am genutzten Mobilfunknetz. Der Hintergrund ist mir dennoch unklar.

Advertisements

Eine Antwort to “Probleme mit Huawei E5776”

  1. Marc 'Zugschlus' Haber Says:

    Ich bin langjähriger User von verschiedenen Mogelfunk-zu-WLAN-Routern. 2011 begann ich mit dem ersten Huawei E5 mit Matrixdisplay (das Vorläufermodell hatte nur vier LEDs), das 2015 durch einen Huawei E5372 abgelöst und seit 2016 durch einen ZyXEL WAH770e ergänzt wird.

    Alle diese Geräte sind besoners im fahrenden Zug eher durchwachsen, weil sie die schnellen Zellen- und Technologiewechsel eher schlecht als Recht verkraften und die Aussetzer viel länger als notwendig sind. Besonders beim Herauskommen aus längeren Tunneln dauert es teilweise minutenlang, bis man wieder Netz hat. Manchmal ist sogar ein Reset des Gerätes notwendig.

    Besonders nervig ist die Eigenschaft das E5372, sich als transparenter Proxy in http-Verbindungen einzuschleifen und dem Browser auch dann noch eine (reload zerbrechende) Fehlerseite zu servieren, während untenrum ping und das VPN schon längst wieder funktionieren.

    Deswegen benutze ich jetzt seit einigen Tagen das Wileyfox Storm mit LineageOS als mobilen Hotspot; das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Besonders auf meiner Pendelstrecke Heidelberg-Frankfurt kann man jetzt tatsächlich nahezu durchgängig arbeiten, während es früher mit den Routern eher ein Wünschelrutengang zwar, um zwischen zwei Aussetzern vielleicht mal schnell eine Webseite reloaded zu bekommen.

    Zusammengefasst: Die bei mir vorhandenen Spezialisten sind alle Mist; das Kombigerät funktioniert. Diese Erfahrung ist gerade andersrum als in allen anderen Bereichen mit Spezial- und Kombigerät.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: