Radiolandschaft in Gibraltar

Zweimal war ich in der vergangenen Woche in Gibraltar. Dabei hat mich natürlich auch die Radiolandschaft des britischen Überseegebiets interessiert. Die Gibraltar Broadcasting Corporation (GBC) strahlt eineinhalb Hörfunkprogramme aus. Dazu ist der British Forces Broadcasting Service (BFBS) mit zwei Programmen auf der Halbinsel vertreten.

UKW-Senderstandort O'Hara's Battery

UKW-Senderstandort O’Hara’s Battery

Radio Gibraltar strahlt sein Hauptprogramm vom Standort O’Hara’s Battery mit 1 kW auf 92,6 MHz aus. Für den Nordwesten Gibraltars gibt es einen 200-Watt-Füllsender von der North Mole auf 91,3 MHz.

Radio Gibraltar Plus, das nachmittags einige Stunden auf Spanisch sendet und ansonsten abseits von Sondersendungen das Hauptprogramm von Radio Gibraltar übernimmt, ist auf UKW nur von der O’Hara’s Battery auf 100,5 MHz mit 1 KW zu empfangen. Dazu gibt es einen 4-kW-Mittelwellensender auf 1458 kHz.

Darüber hinaus ist Radio Gibraltar mit vier Kanälen über DAB zu empfangen. Vom Signal Hill wird mit jeweils 100 Watt auf Kanal 12B und Kanal 12C gesendet. Zu hören sind vier Programme von Radio Gibraltar, die immer dann, wenn ich meinen DAB-Empfänger zur Hand hatte, inhaltsgleich waren.

Unverständlich, warum man nicht eines der beiden Ensembles für Radio Gibraltar und Radio Gibraltar Plus sowie für BFBS 1 und 2 nutzt. Das zweite Programmpaket könnte beispielsweise die BBC-Stationen aus London übertragen.

BFBS 1 ist vom Standord O’Hara’s Battery mit 1 kW auf 97,8 MHz zu empfangen. Von der North Mole wird mit ebenfalls 1 KW auf 93,5 MHz gesendet. BFBS 2 sendet von der O’Hara’s Battery auf 99,5 MHz mit 1 kW und von der North Mole auf 89,4 MHz mit 200 Watt.

Ich konnte die 92,6 MHz, die 1458 kHz und die beiden DAB-Multiplexe auf im Hotel in Marbella noch gut empfangen. BFBS 1 auf 97,8 MHz war dort schwächer zu empfangen, die anderen Frequenzen aus Gibraltar kamen dort nicht mehr an – vor allem aufgrund starker Gleich- und Nachbarkanalsender.

Richtung Westen sind die UKW-Sender aus Gibraltar nicht weit zu hören. Schon zwischen Algeciras und Tarifa verschwinden die Signale aufgrund der Topografie. Die Mittelwelle 1458 kHz war wiederum auch in Tarifa noch gut zu hören.

Auf dem Weg in die Sierra Nevada war in Grenada aus Gibraltar nichts zu empfangen. Auf den Bergen war die Mittelwelle dann wieder mit mittlerem Signal vertreten und auch die beiden DAB-Multiplexe kamen herein. Schwach und gestört konnte ich auch die 92,6 MHz empfangen.

Hier in Faro ist zumindest die 1458 kHz noch schwach zu empfangen. Das ist aufgrund der recht geringen Sendeleistung trotz der Ausbreitung über das Meer erstaunlich.

Programmlich macht Radio Gibraltar einen guten Job. Moderierte Sendungen gibt es jeweils ab 7 Uhr und bis etwa 20 Uhr. In der Frühsendung gibt es Doppelmoderation und zu hören ist ein lockeres Popmusikprogramm. Die Nachrichten zur vollen Stunde werden von der BBC übernommen, lokale Meldungen werden selbst produziert.

Problematisch finde ich das Fehlen programmlicher Alternativen – etwa für Freunde klassischer Musik. Gerade hier könnte die Abstrahlung der BBC-Programme über DAB die Lücke schließen.

Private Programmanbieter gibt es nicht, aber einige der englischsprachigen Stationen aus Andalusien sind auch in Gibraltar noch zu empfangen. Das Fernsehprogramm der GBC ist jeweils abends ab 19.30 Uhr auf Sendung. Im Internet gibt es – wie auch von den Hörfunkprogrammen von Radio Gibraltar und BFBS – auch einen Livestream.

Advertisements

Eine Antwort to “Radiolandschaft in Gibraltar”

  1. ezw Says:

    Hat dies auf Experte für Zweisprachigkeit und Weltwirtschaft rebloggt und kommentierte:
    Als Experte für Zweisprachigkeit und Weltwirtschaft hab ich euch Folgendes zu sagen:

    Wenn ihr mal in Gibraltar seid, dann sitzt bitte nicht den ganzen Tag vor der Glotze. Hört stattdessen lieber mal Radio. Es zahlt sich aus! (ezw)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: