Dinkelwelle.de: Ostfriesische Radiopiraten legal im Internet

In Ostfriesland haben lokale Hörfunksender, die es mit der Legalität ihrer Aktivitäten nicht ganz so genau nehmen, eine lange Tradition. Allerdings ist der Sendebetrieb eine Art Katz- und Maus-Spiel, denn wenn die Behörden auf einen solchen Piratensender aufmerksam werden, sind sie auch im Jahr 2017 noch bemüht, dem illegalen Treiben ein Ende zu machen.

Radio Dinkelwelle sendet im Internet (Foto: Dinkelwelle)

Radio Dinkelwelle sendet im Internet (Foto: Dinkelwelle)

Dabei sind die Programme mit Herzblut gestaltet, die Hörerschaft ist mit Begeisterung dabei und die Einschaltquoten dürften oft höher als bei so mancher offizieller Station sein. Mit Radio Dinkelwelle wurde im Internet eine Plattform geschaffen, die quasi als Online-Relaisstation dient und viele ostfriesische Lokalsender legal im Internet überträgt.

Interessenten können sich bewerben, um bei Radio Dinkelwelle mitzumachen. Dabei ist der Sendeplan auch heute schon sehr umfangreich. Hier sind Programme wie Radio Nooitgedacht oder Studio Infinity aufgeführt. Ist ein Sendeplatz nicht vergeben, so wird ein Nonstop-Musikprogramm ausgestrahlt.

Die Dinkelwelle ist nach eigenen Angaben bei GEMA und GVL registriert. Es handelt sich demnach um eine komplett legale Plattform. Die Livesendungen klingen auch im Web genauso wie on air. Nur das „Piraten-Feeling“, das wohl nur jemand nachvollziehen kann, den das Phänomen Free Radio gepackt hat, geht ein Stück weit verloren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: