Tagestrip in die Pfalz mit Mobilfunk-Expertentreffen

Gestern fand wieder das alljährliche Mobilfunk-Expertentreffen ohne Funkversorgung statt. Für mich ging es bereits zu früher Stunde mit dem Auto los, um zunächst einen Kumpel unweit des Frankfurter Kreuzes und einen weiteren Hobbyfreund in Ludwigshafen einzusammeln, um dann gemeinsam zum „Tatort“ weiterzufahren.

Im Wald bei Bad Dürkheim findet das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung statt

Im Wald bei Bad Dürkheim findet das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung statt

Das Treffen findet seit einigen Jahren in der Waldgaststätte Zum Saupferch, an der Bundesstraße zwischen Bad Dürkheim und Kaiserslautern, statt. Der Tagungsort zeichnet sich durch eine idyllische Lage und gutes Essen aus. Zudem haben wir hier immer einen recht großen Raum zur Verfügung, was insofern sinnvoll ist, dass stets rund 30 Interessenten an den von Henning Gajek organisierten Fachveranstaltungen teilnehmen.

Besonderheit ist auch, dass es vor Ort keinen terrestrischen Mobilfunkempfang gibt. Wir hatten aber mit GlobalStar und Thuraya keine Empfangsprobleme. Die Satellitennetze funken auch bis in den Talkessel im Wald hinter Bad Dürkheim.

Deutlich besser als noch beim Treffen im vergangenen Jahr war gestern der DAB+-Empfang. Der bundesweite Multiplex kommt mittlerweile auch vom Standort Kalmit, der nicht weit vom Veranstaltungsort entfernt liegt.

Am späten Nachmittag löste sich die Runde auf. Für mich ging es dann zusammen mit den beiden Hobbyfreunden, die ich unterwegs mitgenommen hatte, noch in eine Pizzeria in Ludwigshafen. Diese war auf den ersten Blick geschlossen. Wir entdeckten aber schnell, dass das Restaurant zu einer Imbissbude mutiert ist und sich nur wenige Meter vom bisherigen Ort entfernt befindet.

Immerhin gibt es noch einige wenige Tische für Gäste, die vor Ort essen möchten, und die Combinazione al Forno schmeckte noch genauso gut wie früher. So waren wir schlussendlich zufrieden.

Abschließend zogen wir noch einige Häuser weiter in eine Eisdiele, bevor der Heimweg auf dem Programm stand. Gegen 22.40 Uhr war ich wieder zuhause und ein sehr interessanter Tag, an dem auch das Wetter mitgespielt hat, ging zu Ende.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: