Samsung Galaxy S8+ Duos neues Haupt-Smartphone

Es muss schon etwas besonderes sein, wenn jemand, der normalerweise überwiegend im Apple-Universum unterwegs ist, ein Android-Smartphone als neues Hauptgerät wählt. Das Samsung Galaxy S8+ hatte mich schon auf dem Launch-Event im März begeistert. Mittlerweile findet man auch einige Händler, die das Gerät in der Dual-SIM-Version zu Preisen um 700 Euro nach Deutschland importieren.

Samsung Galaxy S8+ Duos

Samsung Galaxy S8+ Duos

Ich habe das Samsung Galaxy S8+ Duos vergangene Woche bestellt. Am Samstag, als ich gar nicht zuhause war, kam es an und am Montag habe ich es eingerichtet. Mittlerweile habe ich mir noch das Clear View Klappcover und das Keyboard Cover für das Android-Smartphone zugelegt, die ich wechselweise verwenden werde. Ich habe die SIM-Karten von der Deutschen Telekom und o2 (E-Plus IMSI) eingelegt und bin nach eineinhalb Tagen Nutzung von dem Gerät sehr begeistert.

Details zum Gerät aus meiner Sicht hatte ich bereits im Hands-On auf teltarif.de veröffentlicht. Wichtig war mir auch, dass bei diesem Smartphone die neuen Telefonie-Betriebsarten VoLTE und WiFi Calling „out of the box“ funktionieren. Sprich: Es ist – anders als beim Samsung Galaxy S7 – nicht erforderlich, die deutsche Firmware auf das Handy zu flashen.

Es scheint vom Samsung Galaxy S8+ Duos weltweit nur noch eine Geräte-Version zu geben, die folglich auch für alle denkbaren GSM-, UMTS- und vor allem LTE-Frequenzbereiche gerüstet ist. Mein Gerät startete zunächst mit chinesischen Schriftzeichen. Das Menü ließ sich natürlich auf Deutsch umschalten und nach dem ersten Einlegen einer deutschen SIM-Karte forderte mich das Handy mit einer Display-Einblendung auf, einen Werksreset durchzuführen, um die Netzbetreiber-spezifischen Einstellungen zu laden.

Beim ansonsten noch „nackten“ Gerät war der Neustart unproblematisch. Ich weiß allerdings nicht, was sich seitdem konkret geändert hat. VoLTE funktioniert mit beiden SIM-Karten, die ich im Samsung Galaxy S8+ Duos betreibe, WiFi Calling nur mit dem Telekom-Anschluss. Hier hat o2 noch Nachbesserungsbedarf, denn nach meinem Verständnis steht der Dienst auch ganz offiziell derzeit nur mit dem iPhone und Sony-Geräten zur Verfügung. Das ist etwas sehr wenig.

Warum nun aber das Samsung Galaxy S8+ Duos anstelle des Huawei Mate 9 oder des OnePlus 3, die ich ohnehin schon besitze? Zum einen reizt es mich, bei Bedarf ein Tastatur Cover verwenden zu können. Zum anderen spielt das Gerät schon bei Verarbeitung und Display in einer anderen Liga als die beiden anderen Android-Dual-SIM-Smartphones. Beim Lautsprecher ist wiederum das Huawei Mate 9 leicht im Vorteil.

Wie in der Vergangenheit werde ich auch in Zukunft stets ein iPhone und ein Android-Smartphone „am Mann“ tragen. Werktags ist das neben dem Samsung Galaxy S8+ Duos das iPhone SE, das ich für meine geschäftlich genutzte Vodafone-Karte nutze. Das iPhone 7 Plus ist für meine o2-Karte mit o2-IMSI in Betrieb und kommt in der Freizeit und am Wochenende zum Einsatz. Im Huawei Mate 9 befinden sich die Karten von 1&1 und simquadrat, während ich das OnePlus 3 vorerst außer Dienst stelle.

Schade ist es um Apple Pay mit der Apple Watch. Als Smartwatch habe ich im Alltag nun natürlich die Samsung Gear S3 classic am Start. Allerdings habe ich zum einen zumindest für das Samsung-Smartphone mit SEQR ebenfalls einen Mobile Payment Dienst angemeldet, zum anderen funktioniert Apple Pay mit Boon im Globus Wächtersbach weiterhin nicht, so dass der Dienst für mich uninteressant geworden ist, zumal ich im Globus etwa 30 bis 50 Prozent meiner monatlichen Umsätze generiert habe.

Für das iPhone SE anstelle des iPhone 7 Plus im Alltag habe ich mich bewusst entschieden, denn das iPhone 7 Plus nutzt mir als Multimedia-Gerät mit großem Display mehr, wenn ich es mit der o2-Karte betreibe, bei der ich monatlich 45 GB Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung habe. Bei Vodafone steige ich wiederum auf CallYa um, so dass ich ab November monatlich nur noch 1 GB Datenvolumen zur Verfügung habe. Zudem ist das iPhone SE dank seiner kompakten Bauform auch sehr gut als Telefon geeignet.

Mittlerweile habe ich auch meine AirPods mit dem Samsung Galaxy S8+ Duos gekoppelt. Das funktioniert einwandfrei, wenn man einmal davon absieht, dass ich hier keine Akkustandanzeige zur Verfügung habe. Diese funktioniert allerdings weiterhin per NFC am iPhone, auch wenn die Headsets per Bluetooth mit dem Androiden verbunden sind.

Ich habe die Anschaffung des Samsung Galaxy S8+ Duos nicht bereut, im Gegenteil: Der Androide dürfte derzeit das beste Smartphone auf dem Markt sein. Gerade für mich, der ich auf Dual-SIM großen Wert lege, ist die Duos-Version natürlich Gold wert. Schade, dass diese nicht auch ganz offiziell in Deutschland verkauft wird. Top hingegen, dass dennoch alle netzspezifischen Features funktionieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: