Equipment im Arbeits-Kurzurlaub

In diesen Tagen bin ich in Tirol unterwegs, um für teltarif.de erste Erfahrungen mit dem neuen EU-Roaming zu machen und darüber zu berichten. Der erste Bericht ist mittlerweile online, die weiteren folgen in den nächsten Tagen. Morgen und übermorgen stehen zwei Tage Kurzurlaub an, die sicher nicht minder interessant sein werden.

iPhone SE

iPhone SE

Da ich Arbeit und Urlaub auf dieser Reise kombiniere und dabei auch noch einige Mobilfunk-spezifische Tests durchführe, habe ich natürlich nicht an Equipment gespart. So habe ich natürlich mein Apple MacBook Air mit dabei, dessen Internet-Zugang mit dem Netgear AirCard 790 und eingelegter o2-SIM-Karte mit E-Plus-IMSI realisiert wird.

Auch das iPad Pro 9.7 mit einer MultiCard des gleichen o2-Vertrags habe ich mit dabei – eigentlich eher der Vollständigkeit halber, denn wirklich benötigen werde ich das Tablet wohl auf dieser Reise nicht.

Als weitere Mobile Hotspots habe ich den Huawei E5776 mit einer Vodafone UltraCard und den Hauwei E5372 mit meiner Daten-SIM von mobilcom-debitel, die in Deutschland im Telekom-Netz funkt, mit dabei. Der E5776 begleitet mich als Backup für den Netgear AirCard 790 für den Fall, dass es mit dem o2-Datenroaming Probleme gibt (was bisher allerdings nicht der Fall ist). Mit dem E5372 teste ich das EU-Roaming mit der Vertragskarte von mobilcom-debitel.

Aber auch Smartphone-technisch bin ich gut aufgestellt. So betreibe ich die Hauptkarte meines Vodafone-Vertrags im Apple iPhone SE und die Haupt-SIM meines Telekom-Vertrags im iPhone 7 Plus. Für meine beiden Haupt-Mobilfunkanschlüsse nutze ich nun also wieder jeweils ein iPhone. Das ist insofern ideal, als ich mit iPad, iPod touch und drei Macs auch ansonsten im Apple-Universum zuhause bin.

Die Haupt-SIM-Karten meiner beiden o2-Verträge (einmal o2-IMSI, einmal E-Plus-IMSI) stecken im Huawei Mate 9. Das wird sich in wenigen Tagen ändern, denn auf dem Weg zu mir ist ein Samsung Galaxy S8+ Duos, das ich in Zukunft für o2 und vor allem als Blackberry-Ersatz verwenden werde. Dazu werde ich mir noch das Tastatur-Cover von Samsung zulegen.

Ich habe mich letzten Endes für die Samsung-Lösung und gegen das Blackberry KEYone entschieden (obwohl ich dieses als längerfristiges Testgerät nun ebenfalls zur Verfügung habe). Das Galaxy S8+ Duos performt mit seinem Prozessor besser und es bietet die Dual-SIM-Funktion, auf die ich nicht verzichten möchte.

Als weiteres Smartphone habe ich das OnePlus 3 mit dabei. In diesem Handheld befinden sich SIM-Karten von 1&1 und simquadrat, die ich ausschließlich für Roaming-Tests einsetze. Das OnePlus 3 werde ich nach dem Eintreffen des Samsung Galaxy S8+ durch das Huawei Mate 9 ersetzen und bis auf weiteres stilllegen.

Zugegeben: Dieses Mal ist es selbst für meine Verhältnisse wirklich viel Equipment. Privat hätte ich wohl nur zwei Smartphones, das MacBook Air und einen mobilen Hotspot dabei. Aber für die Tests wollte ich dann doch so gut wie möglich aufgestellt sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: