Pocket wiederentdeckt

Pocket ist ein Dienst, den ich früher schon einmal genutzt hatte. Damals hieß das Angebot noch „Read it later“ und damit ist auch schon treffend beschrieben, was der Service kann: Artikel, die man im Netz findet, im eigenen Account speichern, so dass man diese später in Ruhe lesen kann, wenn man Zeit dafür hat.

"Read it later" als "Pocket" wiederentdeckt (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

„Read it later“ als „Pocket“ wiederentdeckt (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Das interessante ist die Synchronisation der zum späteren Lesen markierten Inhalte über mehrere Geräte hinweg. Apps gibt es für iOS und Android und am PC bzw. Mac lässt sich das kostenlose Angebot über den Internet-Browser nutzen. Irgendwann gab es mit „Read it later“ Probleme, an die ich mich aber ehrlich gesagt nicht mehr erinnern kann. Seinerzeit hatte ich die Nutzung aufgegeben.

Seit einigen Wochen verwende ich Pocket nun wieder und bislang habe ich mit dem Dienst ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Über die Apps werden die Inhalte auch so aufbereitet, dass sie sich auf dem Smartphone-Display gut lesen lassen.

Ich kann Pocket nur weiterempfehlen. Nicht immer hat man Zeit, einen Bericht, den man durch Zufall entdeckt hat, auch gleich zu lesen. Dank Pocket gehen solche Artikel nicht verloren, sondern man kann sich diese immer dann vornehmen, wenn man Zeit und Ruhe dafür findet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: