Google Hangouts abgeschaltet

Es gab Zeiten, da habe ich recht intensiv GoogleTalk als Messenger genutzt. Der Dienst hatte den Vorteil, dass man andere Dienste wie ICQ oder AIM mit einbinden konnte. So hatte man einen Multimessenger zur Verfügung, ohne hierfür ein spezielles Programm wie Trillian zu verwenden.

Hangouts deaktiviert (Foto: Google, Apple, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Hangouts deaktiviert (Foto: Google, Apple, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

ICQ & Co. sind schon lange klinisch tot. Hangouts lebte als fester Bestandteil des Android-Betriebssystems weiter. Nun habe ich den Dienst auf meinen Geräten aber abgeschaltet, da er seit vielen Monaten kaum noch verwendet wurde. Die Kommunikation konzentriert sich bei mir seit langem auf WhatsApp und Telegram.

Selbst den Facebook Messenger könnte man an sich entbehren, zumal man Nachrichten von Kontakten dennoch weiter empfangen kann – nur eben nicht in Echtzeit und mit Push-Benachrichtigung. Vorerst lasse ich diesen Kommunikationsweg aber offen.

Nach wie vor nicht anfreunden kann ich mich mit weiteren Messengern – etwa Google Allo oder Threema. Die Erfahrungen in der Vergangenheit haben gezeigt, dass die Nutzerbasis eher klein ist, so dass ich keinen echten Mehrwert sehe. Selbst zwei Messenger – WhatsApp und Telegram – ist meiner Ansicht nach ein Programm zu viel.

Eigentlich sollte alles über eine einheitliche Plattform laufen. Allerdings ist WhatsApp zwar am weitesten verbreitet, Telegram bietet aber die besseren Features. Daher behalte ich diese beiden Messenger weiter bei.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: