Samsung Gear S3 Classic: Vier Tage mit einer Akkuladung

Seit Ende Januar bin ich mit der Samsung Gear S3 Classic als Smartwatch unterwegs. Die Uhr hatte schon damals einen guten Eindruck hinterlassen und auch nach etwas mehr als einem Monat bin ich von dem Gadget noch so begeistert wie am ersten Tag. Anders als bei der Apple Watch habe ich hier den Eindruck, ein ordentliches Stück Technik zu einem fairen Preis zu bekommen.

Samsung Gear S3 Classic

Samsung Gear S3 Classic

Zuletzt hatte ich die Akkuleistung der Handy-Uhr einmal auf die Probe stellen müssen, da ich es nicht geschafft hatte, den Akku zeitnah aufzuladen. Nach vollen vier Tagen hatte ich noch zehn Prozent Restkapazität. Das ist mehr als ordentlich und fast schon auf Pebble-Niveau. Zugegeben: Mit Always-on-Display wäre so etwas nicht möglich, aber das erwarte ich auch nicht zwingend.

Mittlerweile betreibe ich die Samsung Gear S3 Classic nicht mehr am Huawei Mate 9, sondern am Blackberry Priv. Die Umstellung dauert zwar deutlich länger als bei einer Pebble Smartwatch, ist aber bei weitem nicht so aufwändig wie das Umkoppeln einer Apple Watch an ein anderes Smartphone.

Mein Fazit lautet: Richtige Kaufentscheidung und klare Kaufempfehlung sowohl für Besitzer eines Android-Smartphones als auch für iPhone-Nutzer, denn für iOS ist die Uhr ja – ebenfalls seit Januar – auch geeignet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: