Vom Regen in die Traufe

Wie berichtet gab es gestern einen Wintereinbruch in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In den Abendstunden gingen die Temperaturen in Dubai auf 12 Grad zurück, so dass ich auf dem Weg zum Flughafen im Mietwagen sogar die Heizung eingeschaltet hatte.

Landeanflug auf Frankfurt am Main

Landeanflug auf Frankfurt am Main

Gegen 01.30 Uhr Ortszeit ging es dann mit Air France zunächst nach Paris, wo wir gegen 06.00 Uhr auch pünktlich landeten. Was ich dann am Flughafen Charles de Gaulle erlebt habe, mag in Zeiten des Terrorismus beruhigend wirken. Als Reisender empfand ich es allerdings als Gipfel der Unverschämtheit, dass ich mich nochmals in eine lange Warteschlange für eine erneute Sicherheitskontrolle einreihen musste.

Als ich am Gate für den Weiterflug nach Frankfurt am Main ankam, war ich der vorletzte Reisende, der es gerade eben noch in die Maschine geschafft hat. Ich möchte gar nicht wissen, wann meine Reise in die Heimat ansonsten weitergegangen wäre.

Alle Hinweise auf die Kürze der Zeit, die mir bleibt und die sich anhand meiner Bordkarte ja auch belegen ließ, interessierten die Mitarbeiter am Pariser Flughafen überhaupt nicht. Eine bevorzugte Behandlung von Fluggästen, die unter Zeitdruck stehen, um ihren Anschlussflug zu erreichen, war nicht vorgesehen.

Ich fand mich an dieser Stelle auch bei Air France sehr schlecht aufgehoben. Bei Anschlussflügen kann es zeitlich immer mal eng werden. Dabei ist es auch in den USA üblich, dass man eine weitere Sicherheitskontrolle über sich ergehen lassen muss. Der Unterschied zu Paris war in der Vergangenheit aber stets, dass die Behörden und die Mitarbeiter am Flughafen die Situation erkannt, entsprechend gehandelt und eine bevorzugte Abfertigung ermöglicht haben.

Nach dem, was ich heute erlebt habe, kann ich nur dazu raten, Air France und auch französische Flughäfen zu meiden. Immerhin kam ich aber gegen 08.45 Uhr in Frankfurt am Main an. Sogar mein Auto enttäuschte mich nicht und sprang sofort an (was leider nicht selbstverständlich ist), so dass ich schlussendlich gegen 11.00 Uhr wieder zuhause war.

Das Wetter hier ist noch bescheidener als am letzten Tag in Dubai. Neben Dauerregen wird es selbst tagsüber nicht wirklich hell. Immerhin gibt es aber keinen Sturm.

Eine geniale Woche in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist zu Ende gegangen. So weit östlich von Deutschland war ich noch nie und zum ersten Mal war ich auf der arabischen Halbinsel.

Ich habe die Gegend ganz sicher nicht zum letzten Mal bereist. Im Gegenteil: Für Oktober gibt es bereits feste Pläne. 2020 findet dann auch die EXPO in Dubai statt. Auch dann erscheinen mir die Vereinigten Arabischen Emirate als lohnenswertes Reiseziel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: