Erster Tag in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Die vergangene Nacht war etwas kurz, zumal ich sehr spät im Bett war und erst nach 3 Uhr eingeschlafen bin. Schon gegen 8 Uhr war ich wieder munter, was wiederum den Vorteil hatte, dass ich sofort in der hiesigen Zeitzone „angekommen“ bin. Vor allem aber hatte ich etwas von meinem ersten Tag in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Besuch in der Al Hamra Mall

Besuch in der Al Hamra Mall

Ich habe es heute noch etwas ruhiger angehen lassen und nach dem Frühstück zunächst die Hotelanlage und deren nähere Umgebung erkundet. Anschließend bin ich zur nahegelegenen Al Hamra Mall gefahren. Hier habe ich endlich für etwas Bargeld gesorgt, darauf hatte ich nämlich gestern Abend am Flughafen keine Lust mehr.

Ich hatte Glück und der Bankomat der RAK Bank hat sofort funktioniert, während ein ebenfalls aus Deutschland stammendes Ehepaar am Automaten einer anderen Bank gleich nebenan weniger Glück hatte. Ich habe die beiden dann ebenfalls an den RAK-Bank-Automaten geschickt. So konnten die beiden ebenfalls für Bargeld-Nachschub sorgen.

In der Mall habe ich aber auch eine Kleinigkeit gegessen und den Du-Shop besucht. Nun weiß ich auch, wie ich das Daten-Guthaben auf meiner Prepaidkarte abfragen kann. Nach einem umfangreichen Schaufensterbummel ging es dann wieder zurück zum Hotel.

Den Nachmittag habe ich am Strand des Nachbar-Hotels Waldorf Astoria verbracht. Hier habe ich auch den wirklich schönen Sonnenuntergang erlebt. Nicht zuletzt bin ich zu Pizza Hut nach Ras al Khaimah gefahren.

Nach dem Abendessen habe ich mich auf dem Balkon meines Hotelzimmers sitzend noch ein bisschen um die lokale Radiolandschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten gekümmert, die beispielsweise mehr englischsprachige Programme zu bieten hat als ich dachte.

Zum Tagesausklang habe ich mir noch die „Lindenstraße“ angesehen. Hier kam mir die Zeitverschiebung von drei Stunden gegenüber Deutschland zugute, denn um 18.50 Uhr wäre ich natürlich nicht im Hotelzimmer gewesen.

ARD, ZDF und DW-TV werden hier im Hotel übrigens ins Kabelnetz eingespeist. Dazu sind auch zahlreiche andere internationale Stationen vertreten, die wohl über Eutelsat Hotbird, 13° Ost, empfangen werden. So musste ich nicht auf Streaming zurückgreifen, was mein Datenvolumen schont, zumal es im Hotelzimmer kein kostenloses WLAN gibt.

Das Hotel bietet zwar in der Lobby, im Frühstücksraum etc. Gratis-WLAN an. Auf den Zimmern werden dafür aber unverschämte Preise verlangt. So werde ich eher in den kommenden Tagen noch ein weiteres Datenpaket bei Du buchen, denn da weiß ich wenigstens, wie der Internet-Zugang funktioniert. LTE von Du läuft sehr gut. Das kann man zumindest vom kostenlosen Hotel-WLAN nicht behaupten, so dass mir die mobile Lösung lieber ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: