Radio auf dem Weg von Las Vegas nach Los Angeles

Wer auf der Interstate 15 von Las Vegas nach Los Angeles unterwegs ist, fährt vor allem durch die Wüste. Infrastruktur gibt es nur in homöopathischen Dosen, wobei ich auf dieser Strecke vergangene Woche festgestellt habe, dass man mittlerweile auch zwischen Primm – direkt an der Grenze zwischen Nevada und Kalifornien – und Barstow Tankstellen zur Verfügung hat. Das war 1999 anders, als ich mit allerletzter Reserve im Tank in Barstow ankam.

Werbung für die Programme von Highway Radio

Werbung für die Programme von Highway Radio

Speziell für die Reisenden auf dieser Strecke wurden 1980 die Highway Stations gegründet – ein Radioprogramm, das praktisch nur die Interstates 15 und 40 versorgt. Aus einst einem Programm, das ich 1998 zum ersten Mal gehört habe, sind mittlerweile drei Formate geworden; Highway Vibe, Highway Rock und Highway Country, um so verschiedene Zielgruppen ansprechen zu können.

Leider hat Highway Radio seine Livestreams offenbar aufgegeben. Diese sind auf der Webseite nicht mehr gelistet und wenn man bei Portalen wie TuneIn Radio oder Radio.de danach sucht, findet man nur noch „tote“ Streams. So sind die Programme nur noch auf UKW zu empfangen, wenn man sich im eigentlichen Zielgebiet aufhält.

Die Programme von Highway Radio zu empfangen ist keine Kunst. Schließlich senden die Stationen direkt für das Zielgebiet in der Mojave Wüste. Aber wie sieht es mit den Sendern aus Las Vegas und Los Angeles aus? Wie weit kann ich diese empfangen? Dieser Frage bin ich vergangene Woche auf dem Weg von Las Vegas nach Los Angeles nachgegangen.

Mein Lieblingssender in Las Vegas ist 97.1 The Point, das örtliche Classic-Rock-Programm, das ich auch in Deutschland gelegentlich via Internet höre. Schon auf einer früheren Fahrt über das Death Valley nach Los Angeles hatte ich mich über die hohe technische Reichweite des Senders gewundert. Und in der Tat konnte ich 97.1 The Point nun auch bis in den Raum Barstow empfangen.

Als sich die Signale des Classic-Rock-Senders allmählich im Rauschen verloren und eine Gleichkanal-Station für zusätzliche Störungen sorgte, waren auch schon die ersten Stationen aus Südkalifornien aufzunehmen. K-EARTH 101 auf 101,1 MHz war schon in Barstow recht gut aufzunehmen, um nur ein Beispiel zu nennen.

Andere Sender aus Los Angeles und Umgebung wie 93.1 JACK FM oder 100.3 The Sound konnte ich zwar aus dem Rauschen heraushören, es war aber erst viel später möglich, den Programmen ernsthaft zu folgen. Das galt im übrigen auch für KOLA 99.9, den Oldiesender aus San Bernardino, was ich wiederum nicht erwartet habe, da ja zumindest die Studios der Station nicht ganz so weit entfernt sind wie die der Programme aus Los Angeles.

Auch 102.7 KIIS FM gehörte zwischen Barstow und San Bernardino zu den eher schwächeren Sendern, während 95.5 KLOS hier schon recht gut zu empfangen war. KOST 103.5 nahm eine mittlere Position ein. Das Signal gehörte weder zu den besonders starken, noch zu den vergleichsweise schwachen Sendern. In jedem Fall war es sehr interessant, die Ausbreitungsbedingungen für die lokalen Sender aus Nevada und Kalifornien einmal zu beobachten.

Advertisements

Eine Antwort to “Radio auf dem Weg von Las Vegas nach Los Angeles”

  1. Radio auf dem Weg von Las Vegas nach Los Angeles – dxradio.de Says:

    […] https://smartphonefan.wordpress.com/2017/01/15/radio-auf-dem-weg-von-las-vegas-nach-los-angeles/ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: