Afrika 2000: In Windhoek unterwegs

Rückblick auf Samstag, 14. Oktober 2000:

Zum Frühstück waren wir mit Petra verabredet. Wir unterhielten uns den ganzen Morgen über dies und das. Dann sind wir zu einem Stadtbummel aufgebrochen.

Ich kaufte eine Prepaid-Karte, von MTC, dem GSM-Mobilfunknetz in Südwest, bekam später noch eine kurze Hose und ansonsten gingen wir die Kaiserstraße, die heute offiziell Independence Avenue heißt, auf und ab.

Christuskirche in Windhoek

Christuskirche in Windhoek

Nachmittags wollte ich die NBC besuchen. Ich kam sogar am Pförtner vorbei, allerdings trotzdem nicht bis in die Studios des deutschen Programms. Grund: Nur die Moderatorin der laufenden Sendung war da. Sie konnte ihr Selbstfahrerstudio natürlich nicht verlassen und wollte mich auf Montag vertrösten. Doch da sind wir ja längst nicht mehr in Windhoek…

Nach einem weiteren Stadtbummel – vorbei unter anderem an der Christuskirche und den Regierungsgebäuden – und dem Abendessen in der gleichen Pizzeria wie am Abend zuvor, ging der Tag mit „Big Brother“ zu Ende.

Wir konnten in der Pension RTL empfangen. Wie fast alle deutschsprachigen Südwester hatte die Inhaberin der Pension nämlich ein Abonnement für das Deukom-Digitalpaket, das die TV-Programme von ARD, ZDF, SAT.1, RTL, ProSieben, 3 Sat und DW-tv sowie die Radiosender Bayern 1, Bayern 3 und Deutsche Welle ins südliche Afrika überträgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: