macOS Sierra erfordert neue MailRaider-Version

Schon seit geraumer Zeit verwende ich MailRaider auf dem Mac, um E-Mails zu öffnen und lesen zu können, die ich noch zu Microsoft-Outlook-Zeiten unter Windows archiviert habe. Das klappte bisher sehr gut, doch wie ich dieser Tage feststellen musste, versagt meine kostenlose MailRaider-Version unter macOS Sierra ihren Dienst.

MailRaider-Update erforderlich (Foto: Mac AppStore, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

MailRaider-Update erforderlich (Foto: Mac AppStore, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Ein Update auf die aktuelle App-Variante, die allerdings schon Anfang des Jahres und nicht speziell für die neue macOS-Version erschienen ist, sorgt für Abhilfe. Allerdings ist MailRaider inzwischen kostenpflichtig. Die einfache Version kann für 3,99 Euro im Mac AppStore erworben werden.

Wenn ich schon beim Upgrade war, habe ich mich gleich für die Pro-Version entschieden. Diese kostet einen Euro mehr und ist ebenfalls im Mac AppStore zu bekommen.

Die Investition von 4,99 Euro machen mich ganz sicher nicht arm. Dennoch ärgere ich mich darüber, dass man alljährlich gezwungen ist, solche Hürden nehmen zu müssen, weil mit jedem größeren Software-Update irgendwelche älteren Anwendungen „abgeschossen“ werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: