Abschied von iTunes Match und Amazon Prime

Vor einem Jahr hatte ich iTunes Match eine zweite Chance gegeben, mich zu überzeugen. Das hat leider nicht geklappt. Daher habe ich das Abonnement nach recht kurzer Zeit wieder storniert. Morgen läuft es aus und ich glaube nicht, dass ich es vermissen werde, zumal ich im Alltag mittlerweile eher Musik-Streaming anstelle der eigenen MP3-Sammlung nutze.

iTunes Match wird morgen deaktiviert

iTunes Match wird morgen deaktiviert

Dennoch habe ich natürlich weiterhin stets Zugriff auf meine eigene Musiksammlung, da diese ja auf meinem NAS-Server liegt (dessen Inhalte zudem regelmäßig auf USB-Festplatten gesichert werden). Daher ist der Apple-Dienst verzichtbar, auch wenn knapp 25 Euro im Jahr nicht wirklich viel sind.

Auch von Amazon Prime verabschiede ich mich wieder, nachdem ich die Streaming-Dienste unter dem Strich nie nutze und auch nicht mehr ganz so viel bestelle wie früher. Bis März 2017 kann ich das Angebot der schnellen Lieferung noch nutzen. Danach bin ich wieder „einfaches“ Amazon-Mitglied.

Bei Apple Music habe ich für in einem Jahr ebenfalls die automatische Abo-Verlängerung ausgeschaltet. Hier warte ich die Entwicklung ab und entscheide kurz vor Auslaufen des Abonnements, ob ich dieses verlängere – abhängig ggf. auch davon, ob die Verlängerung wieder zu einem Schnäppchenpreis möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: