Abschied von DAZN

Vor knapp einem Monat ist das „Netflix des Sports“, DAZN, an den Start gegangen. Übermorgen endet mein kostenloser Testmonat, den alle Neukunden bekommen, wenn sie sich erstmals für den Videostreaming-Dienst anmelden. Gestern Abend habe ich mein Abo beendet, bevor ich Gefahr laufe, in die kostenpflichtige Nutzungsphase hineinzugeraten.

DAZN-App für Fire TV läuft nicht rund

DAZN-App für Fire TV läuft nicht rund

Zugegeben, der Monatspreis von 9,99 Euro für DAZN ist absolut fair. Auch wenn ich den Dienst schon allein aus Zeitgründen nur selten nutze, hätte ich mir sogar eine kostenpflichtige Nutzung vorstellen können. Allerdings ist die Bildqualität am Amazon Fire TV vergleichsweise schlecht. Vor allem bei schnellen Bewegungen, die bei Sportübertragungen nunmal nicht ausbleiben, ruckelt das Bild sehr regelmäßig, wie ich erst gestern Abend wieder erleben musste, als ich mir die Aufzeichung des Qualifikationsspiels zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zwischen Brasilien und Kolumbien angesehen habe.

Am Fire TV liegt das nicht, denn Zattoo hat auf dem gleichen Gerät eine ausgezeichnete Bildqualität – auch in HD. Hier muss eindeutig DAZN nachbessern, das ja bislang auch keine Google-Cast-Unterstützung anbietet, die als Alternative in Frage käme.

Ich werde in Kürze stolzer Besitzer eines Smart-TV von Sony sein, nachdem mein Sharp-Fernseher seit einigen Monaten einen Display-Fehler aufweist, der sich immer weiter ausbreitet. Sobald das Gerät da ist, werde ich DAZN vielleicht noch einmal eine Chance geben. Generell schlecht ist die Videoqualität des Videostreaming-Anbieters ja nun auch nicht. So berichtet ein Kumpel mit LG-Fernseher mit webOS, die Übertragungsqualität sei fast mit der von Sky über Astra in HD vergleichbar. Offenbar weist demnach die Fire-TV-App von DAZN derzeit noch Defizite auf. Ein Update gibt es bislang aber nicht.

Eine Antwort to “Abschied von DAZN”

  1. Ingolf Says:

    Ein solcher Dienst hat wirklich seinen Charme, auch wenn für mich das Killerprodukt die Bundesliga ist. Es wäre schön, wenn man diese sehen könnte ohne die ganzen Zwangsprogramme, die man bei Sky hinzu abonnieren muss (bzw. als Grundlage abonnieren muss). Sky weiß aber natürlich, dass es morgen tot ist, wenn es nicht mehr fast exklusiv die Bundesliga zeigen kann. DAZN dürfte auf dem deutschen Markt daher eher ein Nischenprodukt bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: