Nach der Keynote: iPhone SE bleibt sinnvollstes Apple-Smartphone

Gestern Abend hat Apple mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus seine neuen Smartphone-Topmodelle vorgestellt. Wieder einmal handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Apple-Smartphones, die wir ja nun schon seit Jahren kennen. Keine Frage, es handelt sich wirklich im Spitzengeräte. Die neuen Kameras im iPhone 7 Plus und der Stereo-Sound können begeistern. Aber sind die Geräte wirklich ein Grund, umzusteigen?

Faires Preis-/Leistungsverhältnis beim iPhone SE

Faires Preis-/Leistungsverhältnis beim iPhone SE

Wer noch ein iPhone 6 oder iPhone 6s (bzw. die jeweilige Plus-Variante) besitzt, ist mit diesen Geräten meiner Ansicht nach immer noch gut bedient. Die zweifellos sinnvollen neuen Features rechtfertigen keinesfalls den Neukauf zu einem Preis, für den man auch gut und gerne zehn Tage All inclusive auf den Kanaren haben kann.

Anders sieht es schon bei Leuten aus, die noch ein älteres Gerät haben, das allmählich in die Jahre kommt und dessen Hardware vielleicht auch nicht mehr wirklich gut mit iOS 10 zurechtkommt. Ich persönlich bleibe bei meinem iPhone SE, das alles kann, was ich brauche – abgesehen von einem großen Bildschirm. Mit dieser einzigen Einschränkung lebe ich aber gerne, zumal mich dieses Gerät nur etwas mehr als die Hälfte dessen gekostet hat, was Apple für ein iPhone 7 Plus verlangt.

Mir persönlich fehlt beim iPhone die Dual-SIM-Funktion. Dieses Manko war letzten Endes ausschlaggebend dafür, dass ich vor einigen Monaten beim Huawei Mate 8 als Hauptgerät gelandet bin. Auch wenn mir das Apple/iOS-Ökosystem grundsätzlich eher liegt als Android, habe ich diese Entscheidung bis heute nicht bereut.

Das Huawei Mate 8 hat mich trotz seinem 6-Zoll-Display, sehr guter Verarbeitung und für Smartphone-Verhältnisse hervorragendem Lautsprecher nur ungefähr den Preis eines iPhone SE gekostet. Das Gerät tut was es soll und ich sehe für mich absolut keinen Grund, auf ein fast doppelt so teures iPhone 7 Plus umzusteigen.

Als Drittgerät – und mehr ist es bei mir derzeit nicht – reicht das iPhone SE völlig aus. Ich hoffe sehr, dass Apple die SE-Reihe fortführen wird und die Preise dafür auch stabil bleiben. 500 bis 600 Euro gebe ich gerne für ein gutes Smartphone aus, das mich dann wieder mindestens ein bis zwei Jahre begleitet. 900 Euro und mehr, sorry, da steige ich aus – erst recht, wenn sich der Mehrwert für mich auf das größere Display beschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: