Nach Reaktivierung des Ex-E-Plus-Vertrags und Telekom-Vertragsende: Aktuelle Smartphone-Nutzung im Überblick

In den vergangenen Wochen hat sich mobilfunktechnisch bei mir einiges getan. Mein ehemaliger E-Plus-Vertrag ist nach der Übernahme durch o2 wieder richtig interessant geworden und mein Telekom-Vertrag, bislang ein sehr hoher Kostenfaktor, ist ausgelaufen.

Lumia 950 DS steht wieder hoch im Kurs (Foto: Microsoft)

Lumia 950 DS steht wieder hoch im Kurs (Foto: Microsoft)

Nachdem nun vorerst keine Änderungen bei Verträgen und SIM-Karten zu erwarten sind, habe ich nun einmal wieder meine Smartphone-Konfiguration optimiert. Das Microsoft Lumia 950 Dual-SIM hat dabei das Apple iPhone SE als Geschäftshandy verdrängt.

Ich habe meine geschäftliche Festnetznummer auf einen simquadrat-Anschluss umgeleitet, der auch noch einen VoIP-Account besitzt, den die sipgate-Marke seinerzeit nur für wenige Wochen angeboten hatte. Zuhause kann ich Anrufe direkt am Festnetztelefon entgegennehmen. Für die mobile Erreichbarkeit hatte ich aber einen kostenpflichtigen Parallelruf auf meine Vodafone-Nummer eingerichtet, um nicht für simquadrat ein drittes Handy mitnehmen zu müssen.

Mit dem Microsoft Lumia 950 Dual-SIM habe ich nun ein Smartphone zur Verfügung, bei dem ich die simqadrat-Karte parallel zum Vodafone-Anschluss betreiben kann. Bei allen Nachteilen der Windows-10-Mobile-Plattform: Das ist ein deutlicher Pluspunkt.

Das Huawei Mate 8 bleibt privates Hauptgerät. Ich nutze das Telefon wie bisher mit meinem o2-Vertrag und einer Telekom-Daten-SIM von mobilcom-debitel, die dafür sorgt, dass ich – zusammen mit dem Lumia – immer alle deutschen Mobilfunknetze „am Mann“ habe.

Das Apple iPhone SE nutze ich werktags vor allem als Multimedia-Device im Büro – etwa um Spotify-Musik oder Podcasts per AirPlay auf die HiFi-Anlage zu streamen. Am Wochenende nehme ich das Telefon anstelle des Lumia 950 mit. Im iPhone befindet sich meine 1&1-SIM, so dass ich auch in der Freizeit stets im Vodafone-Netz auf Empfang bin.

Darüber hinaus betreibe ich das Blackberry Priv mit meinem zweiten o2-Vertrag, dessen 100 GB Datenvolumen ich aber unterwegs maximal bei längeren Reisen brauche. Mobil habe ich dieses Smartphone daher in der Regel nicht dabei. Da reichen auch die MultiCards im MiFi und Surfstick.

Und dann wäre da noch das Blackberry Classic, dessen Tastatur ich nach wie vor genial finde. Dieses Smartphone ist die Heimat meiner zweiten simquadrat-Karte, auf der beispielsweise seit Dienstag meine bisherige Telekom-Nummer aufgeschaltet ist.

Fünf Smartphones sind zu viel, zu unübersichtlich? Das finde ich auch. In der Regel habe ich daher nur zwei Geräte in Gebrauch. Das sind werktags tagsüber das Microsoft Lumia 950 Dual-SIM und das Huawei Mate 8. In der Freizeit sind es dann das Apple iPhone SE und das Huawei Mate 8.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: