Jubiläum: Ein Jahr LTE in Biebergemünd-Bieber

Lange hat es gedauert, doch am 18. August 2015 gegen 14.30 Uhr war es soweit: Die Deutsche Telekom hat als erster Mobilfunk-Netzbetreiber eine LTE-Basisstation in Biebergemünd-Roßbach in Betrieb genommen, die die Biebergemünder Ortsteile Roßbach und Bieber mit einem schnellen mobilen Internet-Zugang versorgt.

LTE von der Telekom in Biebergemünd (Foto: Telekom, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

LTE von der Telekom in Biebergemünd (Foto: Telekom, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Zuvor hatte ich in meiner Heimatgemeinde nur EDGE zur Verfügung. Damit ist die Internet-Nutzung nur sehr langsam oder bei Überlastung des Netzes überhaupt nicht möglich, wie auch der diesjährige SmartPhoneFan.de-Netztest gezeigt hat. Über LTE steht dagegen ein zeitgemäßer Internet-Zugang zur Verfügung.

Seit Juni bietet die Deutsche Telekom auch die Telefonie via LTE an (Voice over LTE). Dabei sei Telekom-Kunden in Bieber und Roßbach unbedingt empfohlen, die VoLTE- und WiFi-Call-Option zu buchen und ein geeignetes Smartphone zu wählen. Der LTE-Empfang ist nämlich oft deutlich besser als das GSM-Signal von der gleichen Basisstation. Sprich: Ohne VoLTE kann man je nach Aufenthaltsort zwar im Internet surfen, aber nicht telefonieren.

Traurig ist die Tatsache, dass die Telekom nach wie vor kaum Discounter-Kunden in ihr 4G-Netz lässt. Nur in Alttarifen – etwa von congstar – ist der LTE-Zugang möglich. Wer einen solchen besitzt, sollte diesen unbedingt behalten. In den neuen Tarifen wird LTE abgeschaltet. Dann steht wieder nur noch EDGE zur Verfügung.

Doch die Situation für die mobile Internet-Nutzung in Bieber und Roßbach soll sich voraussichtlich noch in diesem Jahr verbessern. Telefónica plant ebenfalls eine Aufrüstung der vorhandenen Basisstation. Neben LTE soll es auch UMTS geben. Damit profitieren auch Kunden von einem deutlich verbesserten Internet-Zugang, die keinen Zugriff auf das 4G-Netz haben.

Einzig von Vodafone gibt es derzeit keine Anzeichen dafür, dass in absehbarer Zeit ein zeitgemäßer Internet-Zugang zur Verfügung steht. Dazu kommt ohne Auto-Außenantenne ein Funkloch zwischen den Biebergemünder Ortsteilen Lanzingen und Kassel.

Meinen Vodafone-Vertrag werde ich daher wohl längerfristig auf den Prüfstand stellen. Für diesen Vertrag sprechen eigentlich nur die sehr guten Roaming-Konditionen. So habe ich eine Allnet-Sprach- und SMS-Flat und 20 GB Datenvolumen in der gesamten EU sowie in der Schweiz, in Norwegen und Island, in der Türkei sowie in den USA und in Kanada zur Verfügung. Das bieten mir die beiden anderen Netzbetreiber so derzeit nicht.

4 Antworten to “Jubiläum: Ein Jahr LTE in Biebergemünd-Bieber”

  1. saju0176 Says:

    Lese ich das richtig ? O2 plant noch 3G bei dir zu bauen ?

  2. Marcel Says:

    Warum betreibt o2 und E-Plus nur mit 2 Sektoren jeweils den Standort oberhalb von Bieber?

    • markusweidner Says:

      Telekom LTE genauso. Halt eben die B276 nach Norden und Süden. Ein dritter Sektor würde nur unbewohntes Waldgebiet versorgen, wo es nicht einmal Straßen gibt. Hirsche und Rehe telefonieren halt eher selten, so lohnt sich das nicht😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: