Blackberry-Priv-Probleme: Die FRITZ!Box ist Schuld

Wie berichtet konnte ich mein Blackberry Priv seit dem Update auf Android 6.0.1 (Marshmallow) nicht mehr sinnvoll nutzen, da das Smartphone in meinem Hausnetz nicht mehr funktionierte. Ein Kollege hatte mit seinem Samsung Galaxy S6 nach der Aktualisierung auf die aktuelle Betriebssystem-Version das gleiche Problem.

FRITZ!Box 7390 macht Probleme (Foto: AVM)

FRITZ!Box 7390 macht Probleme (Foto: AVM)

Auf teltarif.de gibt es einen Bericht dazu, wie sich die Einschränkung beheben ließ. Anzumerken bleibt noch, dass ich vor einigen Jahren nach der Installation einer iOS-Beta-Version ähnliche Probleme hatte. Seinerzeit waren allerdings nicht nur die aktualisierten Smartphones und Tablets, sondern alle im WLAN-Netz eingebuchten Geräte betroffen.

Damals ließ sich das Problem nur lösen, indem ich die hochgelobten FRITZ!Boxen für einen sehr langen Zeitraum aus meinem Hausnetz entfernt habe. Nachdem nun erneut ein solcher Bug aufgetreten ist, denke ich ernsthaft darüber nach, in Zukunft auf AVM-Hardware zu verzichten.

Zumindest aber kann ich mein Blackberry Priv wieder verwenden. Es ist nun für meinen ehemaligen E-Plus-Vertrag im Einsatz, der nun von o2 verwaltet wird. Das Blackberry Classic bleibt allerdings für den Fall, dass es erneut zu Problemen kommt, auf Standby.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: