Blackberry-Priv-Probleme nochmals beleuchtet

Die Reaktivierung meines früheren E-Plus-Vertrags habe ich zum Anlass genommen, mir auch das Blackberry Priv noch einmal anzusehen. Schließlich wäre der Android-Slider von Blackberry ein optimales Gerät für diesen Vertrag. dazu muss das Smartphone aber auch einwandfrei funktionieren und genau das tut es in meinem speziellen Fall leider nicht mehr.

Blackberry Priv mit Problemen unter Android Marshmallow

Blackberry Priv mit Problemen unter Android Marshmallow

Auf die allgemeinen Probleme mit zum Teil mangelhafter Performance und schwacher Akkuleistung möchte ich gar nicht erst eingehen. Das ist bekannt und damit kann man sich halbwegs arrangieren. Seit dem Update auf Android 6.0.1 (Marshmallow) funktioniert das Handy aber in meinem Heimnetz nicht mehr richtig und eine Lösung habe ich bis heute nicht gefunden.

Ich habe das Blackberry Priv auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, obwohl das neu einrichten eine gefühlte Ewigkeit dauert. Inzwischen gab es auch mehrere kleinere Updates. Das WLAN-Problem, das nur dieses eine Smartphone betrifft, bestehlt allerdings weiter.

Ich verwende im Heimnetz eine AVM FRITZ!Box 7490 als Router am VDSL-Anschluss. Per Netzwerkkabel sind zwei FRITZ!Boxen 7390 mit dem Router verbunden, die nur als WLAN-Zugangspunkte für weitere Stockwerke genutzt werden. Dazu kommt ein FRITZ!Repeater 300E zum Einsatz, um die letzten Versorgungslücken zu schließen.

Ist das Blackberry Priv in den WLAN-Bereichen der FRITZ!Box 7490 und einer der beiden anderen AVM-Router eingebucht, so funktioniert das Smartphone einwandfrei. Bei der anderen FRITZ!Box 7390 und beim FRITZ!Repeater 300E kommt zwar die WLAN-Verbindung zustande. Der Internet-Zugang funktioniert aber nicht.

Das WLAN-Symbol wird, sobald das Blackberry Priv im fraglichen Access Point eingebucht ist, durch ein Ausrufezeichen ergänzt. Zudem erhalte ich den Hinweis, dass keine Internet-Verbindung besteht. Aus diesem Grund kommen künftige Einwahlen in mein Heimnetz gar nicht erst automatisch zustande (was ja auch sinnvoll ist, wenn es keinen „Kontakt nach außen“ gibt).

Der Fehler tritt nur mit dem Blackberry Priv auf, nicht aber mit dem Huawei Mate 8 oder dem OnePlus 3, das ich zwischenzeitlich testweise zusätzlich zur Verfügung hatte. Auch mit iPhone und iPad, Windows Phone und Blackberry, MacBook und Apple TV, Amazon Fire TV und Chromecast gibt es diese Verbindungsprobleme nicht.

Der Hintergrund ist mir unklar und solange sich dieses Problem nicht lösen lässt, ist das Blackberry Priv für mich leider wertlos. Nur wegen einem einzigen Smartphone habe ich allerdings wenig Lust, andere Router zu installieren und das halbe Hausnetz neu zu konfigurieren.

Somit verbringt das Blackberry Priv nun wieder einige Zeit ungenutzt im Schrank – bis zu den nächsten Firmware-Updates für das Smartphone und die FRITZ!Box 7390, in der Hoffnung, dass der Fehler, der unter Android 5.1.1 nie aufgetreten ist, irgendwann wieder verschwindet. Bis dahin nutze ich das Blackberry Classic und bin damit durchaus nicht unglücklich.

Eine Antwort to “Blackberry-Priv-Probleme nochmals beleuchtet”

  1. Christian Brülhart Says:

    Warum gehts Du mit dem Blackberry Priv nicht zurück auf Android 5.1.1 – dann hättest Du diesen blöden Wlan-Bug nicht mehr (die Android-Versionen grösser als 4.4.4 haben eh noch manche Bugs auf gewissen Samsung-Geräten, aber es gibt auch einzelne Apps die laufen erst richtig auf Android 5. und aufwärts).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: