iHeartradio boykottiert Tunein Radio

Die Abschottungspolitik von iHeartradio geht weiter. Bislang konnten die Radioprogramme des amerikanischen Portals auch bei Tunein Radio gehört werden – zumindest wenn man sich in den USA aufgehalten hat und einen amerikanischen Account bei Tunein Radio besaß.

iHeartradio-App auf dem Blackberry Priv

iHeartradio-App auf dem Blackberry Priv

Viele iHeartradio-Programme sind von der Tunein-Plattform aber nun komplett verschwunden. Versucht man, diese aufzurufen, so ist nur noch ein Hinweis zu hören, nachdem man zu einem „ähnlichen“ Programm weitergeschaltet wird. Die bei Radio.com gelisteten Sender sind hingegen über einen Internet-Zugang mit amerikanischer IP-Adresse weiterhin auch bei Tunein Radio gelistet.

Man kann nur hoffen, dass dieses Beispiel nicht Schule macht. Ich fände es zum Beispiel weniger passend, wenn beim Radioplayer Deutschland gelistete Hörfunkstationen plötzlich nur noch auf dieser Plattform zu finden sind, bei Radio.de oder eben Tunein Radio dagegen nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: