Kanada zum Greifen nahe

Gegen 8 Uhr habe ich mich heute auf den Weg nach Detroit gemacht. Dabei war das Wetter heute früh in Chicago alles andere als schön. In den frühen Morgenstunden gab es ein heftiges Gewitter und auch als ich die Stadt verlassen habe, regnete es noch.

Ambassador Brücke zwischen Windsor und Detroit

Ambassador Brücke zwischen Windsor und Detroit

Recht schnell hatte ich die Grenze zwischen Illinois und Indiana passiert. In Michigan City machte ich Zwischenstopp zum Frühstück, bevor es dann auch in den Bundesstaat Michigan ging. Mittlerweile ist der Regen von einem Sonne-Wolken-Mix abgelöst worden, der für die Fahrt eigentlich ganz angenehm war.

Gegen Mittag legte ich eine weitere Pause ein, da ich nach dem langen Fußmarsch gestern durch Chicago doch ziemlich müde war. So erreichte ich erst gegen 15.30 Uhr Detroit, wo ich im Hotel St. Regis untergebracht bin. Mein Zimmer ist zwar nicht ganz so groß wie die Suite in Chicago. Dafür gibt es morgen früh direkt im Hotel Frühstück und ich habe – anders als in Chicago – auch ein schönes großes Bad.

Pünktlich zu meinem Eintreffen in der Innenstadt von Detroit war auch der Regen zurück, den ich seit den Morgenstunden nicht mehr gesehen hatte. Zum Glück handelte es sich aber nur um einen kurzen Schauer, so dass einem Sightseeing-Nachmittag nichts im Wege stand. Am späten Nachmittag klarte es sogar wieder auf und aktuell haben wir wieder blauen Himmel.

Zielstrebig habe ich mir ein Parkhaus in unmittelbarer Nähe des Detroit River gesucht. So konnte ich vom Fluss aus einen ersten Blick auf Windsor in Ontario werfen. Dabei handelt es sich um die südlichste Stadt Kanadas.

Besonders auffällig in Windsor war für mich das Caesars, ein Hotel mit Kasino, dessen Logo an das Caesars Palace in Las Vegas erinnert. Auch in Detroit gibt es Hotels mit Casino, so zum Beispiel das MGM Grand Hotel, das es ebenfalls auch in Las Vegas gibt.

Classic Rock im Radio gibt es hier auf 94,7 MHz. Die Station nennt sich WCSX und macht – so zumindest mein erster Eindruck – ein ganz gefälliges Programm. Aber auch die ersten kanadischen Stationen tauchen hier auf der UKW-Skala auf. Dazu gehört zumindest auch ein Programm in französischer Sprache.

Ein Exot auf der UKW-Skala ist Radio CINA, eine mehrsprachige Station, die für Detroit und Windsor auf 102,3 MHz und für Montreal auf 106,3 MHz sendet. Sonntags gibt es auch eine halbe Stunde Programm in deutscher Sprache.

Etwas überrascht war ich, dass das LTE-Netz von AT&T bereits am Detroit River kaum noch zu empfangen war – wohlbemerkt auf der US-amerikanischen Seite. Das iPhone SE buchte sich hier auf das LTE-Netz von Rogers aus Kanada um und selbst in der Innenstadt von Detroit, wo Rogers nur noch mit GSM und GPRS bzw. EDGE zu empfangen war, dauerte es eine Weile, bis ich wieder im AT&T-Netz war.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: