Manuelles Firmware-Update am Huawei Mate 8

Das Huawei Mate 8 ist mittlerweile mein meistgenutztes Smartphone. Nachdem das neu gekaufte offizielle deutsche Modell die schlimmsten Bugs der Asien-Version, die ich im Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekommen hatte, nicht aufweist, bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.

Manuelles Update am Huawei Mate 8 durchgeführt

Manuelles Update am Huawei Mate 8 durchgeführt

Was gut ist, kann natürlich durchaus noch weiter verbessert werden – beispielsweise durch Firmware-Updates und das ist ein Punkt, der mich beim neuen Mate 8 etwas stutzig gemacht hat. Ich habe seit der Inbetriebnahme des Smartphones kein einziges Update erhalten. Das Asien-Gerät hatte in den wenigen Wochen, wo ich es hatte, gleich mehrere Aktualisierungen erhalten.

Es ist ja nun auch nicht so, dass es keine neuere Betriebssystem-Version als die B152 gäbe, die auf meinem Gerät noch installiert war und die aus dem Februar stammt. Die Kollegen vom Huawei Blog berichten beispielsweise über eine B320, die im Mai erschienen ist. Neben Bugfixes und Sicherheits-Updates bringt diese auch EMUI 4.1 mit sich.

Huawei ermöglicht allerdings recht einfach auch die manuelle Installation einer Firmware-Aktualisierung. Dazu muss die für das eigene Gerät passende Datei auf eine microSD-Speicherkarte kopiert werden. Über eine Tastenkombination im Telefon-Menü lässt sich das Update via SD-Karte dann auswählen und anstoßen. Details dazu gibt es ebenfalls im verlinkten Beitrag des Huawei Blogs.

Ich habe mich gestern Nachmittag an das Abenteuer manuelles Update gewagt. Der Vorgang ist idiotensicher. Die Installation war innerhalb von vielleicht 20 Minuten erledigt. Dabei blieben alle Daten, Apps und Einstellungen erhalten.

Einige Icons von System-Apps haben ein neues Design bekommen. Ansonsten fällt mir vor allem auf, dass die Firmware flüssiger und insgesamt vielleicht noch etwas runder läuft als zuvor. Den deutlichen Versionssprung merkt man.

Unklar bleibt es für mich dennoch, warum ich kein automatisches Update erhalten habe. Unverständlich ist es zudem, dass Huawei auch bei einer Software vom Mai 2016 noch Android 6.0 anstelle der neueren Version 6.0.1 installiert. Aber gut, es läuft (fast) alles so wie es sein, so dass das nicht weiter stört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: