Vorratsdatenspeicherung bei Sky

Seit einer Woche bin ich nun wieder zahlender Kunde des Pay-TV-Senders Sky. Offenbar war ich quasi zur richtigen Zeit am richtigen Ort, denn ich könnte mir vorstellen, dass die Abo-Preise bald in die Höhe schnellen werden, da die Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2017/18 deutlich teurer werden und Sky natürlich auch sehen muss, wie das Geld wieder reinkommt.

Sky Go auf dem Huawei Mate 8

Sky Go auf dem Huawei Mate 8

In den kommenden zwei Jahren habe ich erstmal Ruhe und kann zufrieden sein. Am Freitag habe ich nun auch Sky Go wieder aktiviert. Dabei ist mir direkt aufgefallen, dass ich meine alte Kundennummer wieder bekommen habe. O.K., warum nicht. Aber als ich die Sky-Go-App nutzen wollte, stellte ich fest, dass meine frühere Geräteliste noch gespeichert war – obwohl ich seit September kein Sky-Kunde mehr war. So ganz in Ordnung finde ich das ja nicht, aber O.K.

Ich setzte also die Geräteliste zurück und konnte loslegen. Erfreulich: Auch für mein Huawei Mate 8 ist Sky Go ganz offiziell verfügbar. Das hatte ich nicht unbedingt erwartet. Zudem läuft die App nach einer Neuinstallation auch auch dem iPad Pro 9.7 einwandfrei. Hier hatte ich bislang immer Fehlermeldungen nach dem Versuch, einen Stream zu starten. Daran änderte sich auch nach einem App-Update durch Sky nichts. Erst die Neuinstallation der Anwendung war die Lösung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: