Das war das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung 2016

Seit vielen Jahren ist es Kult: Zahlreiche Mobilfunk-Freaks treffen sich ein bis zweimal im Jahr in einem Ausflugslokal im Wald bei Bad Dürkheim zum mobilen Usertreffen ohne Funkversorgung. Wie berichtet war es am vergangenen Samstag wieder einmal soweit und wird haben und im Restaurant Saupferch eingefunden. Dort gibt es auch 2016 noch keine Mobilfunk-Versorgung von Telekom, Vodafone und Telefónica.

Im Wald bei Bad Dürkheim findet das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung statt

Im Wald bei Bad Dürkheim findet das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung statt

Das Treffen war auch in diesem Jahr wieder gut besucht. Besondere Highlights waren aus meiner Sicht in diesem Jahr ein Reisebericht aus Nordkorea und ein ausführlicher technischer Vortrag eines Telekom-Mitarbeiters. So haben wir ein bisschen was zur seit einiger Zeit für Touristen verfügbaren nordkoreanischen Prepaidkarte erfahren und auch dazu, dass ein Boradcast-Dienst bei LTE längst vorgesehen ist. Das könnte eine ziemliche Konkurrenz für DAB+ werden, wenn die Technik einmal zum Einsatz kommt.

Es war aber auch durchaus interessant, zu erfahren, wie man auch von Deutschland aus Apple Pay zum laufen bekommen kann und welche Neuigkeiten es beim Software Defined Radio (SDR) mittlerweile gibt. Aber natürlich kam auch das Thema National Roaming bei Telefónica nicht zu kurz.

Spannend war für mich auch der Blick auf ein Samsung Galaxy S7 Edge Duos, das mit der für Deutschland bestimmten Firmware des Samsung-Smartphones geflasht wurde, ohne dass die Dual-SIM-Funktion verlorengegangen ist. Vorteil: Mit der deutschen Firmware lässt sich auch Voice over LTE nutzen.

Selbstverständlich war auch der persönliche Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit den Hobbyfreunden ein wichtiger Bestandteil des Treffens. So freue ich mich heute schon auf das Funkloch-Treffen 2017.

Advertisements

5 Antworten to “Das war das mobile Usertreffen ohne Funkversorgung 2016”

  1. Marcel Says:

    Kannst du weitere Ausführungen geben, gerade zu den Erfahrungen in Nordkorea, geben?

  2. markusweidner Says:

    Das weiß ich leider nicht. Der OM hatte selbst keine Karte gekauft. sondern nur bei, Handy der Reiseleiterin einige Tests machen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: