DVB-T2 in Bieber angekommen

Zum Start von DVB-T hatte ich seinerzeit eine 24-Elemente-Yagiantenne auf dem Dach montieren lassen. Ich wohne nunmal außerhalb der als versorgt ausgewiesenen Regionen und zudem in einem von den Grundnetzsendern – und nur diese gibt es noch – abgeschatteten Seitental.

Xoro HRT8720

Xoro HRT8720

Je nach Wetterlage, je nach Eingangsempfindlichkeit des verwendeten Empfängers und je nach Kanal des jeweiligen Multiplexes habe ich seitdem einen ganz passablen Empfang des terrestrischen Digitalfernsehens. Wirklich benötigt habe ich DVB-T nie. Ich verwende Entertain von der Deutschen Telekom als „Hauptversorger“ für das Fernsehen. Dazu habe ich DVB-S2 zur Verfügung.

Auch DVB-T2 brauche ich nicht, aber rein aus technischem Interesse habe ich mir den Xoro HRT8720 als ersten lieferbaren Receiver zugelegt. Ich war im Vorfeld skeptisch, ob ich das seit der vergangenen Woche laufende Testprogramm auf Kanal 59 von den Standorten Großer Feldberg/Taunus, Frankfurt am Main (Fernmeldeturm) und Hohe Wurzel auch wirklich empfangen werde können.

Gerade mit den höheren Frequenzen hatte ich auch beim alten DVB-T-Standard Probleme. Der inzwischen nicht mehr für TV genutzte Kanal 63 kam oft nur mit Aussetzern hier an. Doch meine Sorge war unbegründet. Ich kann ARD HD, ZDF HD, RTL HD, ProSieben HD, Sat.1 HD und Vox HD einwandfrei empfangen. Einen ausführlichen Testbericht gibt es drüben bei teltarif.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: