24 Stunden offline: E-Plus nahm Auszeit

Als ich am Donnerstagabend von einer Veranstaltung in Gelnhausen zurück nach Hause kam, bemerkte ich sofort, dass ich mit meinem simquadrat-Anschluss nicht mehr im Mobilfunknetz eingebucht war. Auch ein Neustart des Smartphones führte nicht zum Erfolg. Dagegen zeigte eine manuelle Netzsuche unmissverständlich: Meine E-Plus-Heimat-Basisstation war ausgefallen.

Mobilfunk-Basisstation in Biebergemünd-Bieber

Mobilfunk-Basisstation in Biebergemünd-Bieber

Auch gestern Nachmittag war E-Plus noch nicht wieder verfügbar. Unterwegs war ich dagegen sofort wieder mit dem Netz verbunden, als ich den Versorgungsbereich der Nachbarzelle erreicht hatte. Als ich gestern am späten Abend nach Hause kam, war der E-Plus-Sender wieder aktiv. Der Hintergrund dieses rund 24-stündigen Ausfalls ist mir nicht bekannt.

Als einziges Mobilfunknetz funkt E-Plus hier auf GSM 1800. Für Datendienste wurde erst recht spät von GPRS auf EDGE umgebaut. Der E-Plus-Sender dürfte sich allerdings mit der Netzintegration von Telefónica ohnehin erledigt haben. o2 nutzt den gleichen Standort, die Antennen hängen höher, funken auf 900 MHz und erlauben wohl auch ohne Hardware-Umbau den Einsatz von LTE 800.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: