Mobiles Büro auf Fuerteventura

Ich habe zwar in dieser Woche Urlaub. Dennoch ist es für mich undenkbar, ohne mein Technik-Equipment zu verreisen. Zum einen blogge ich ja auch in meiner Freizeit sehr gerne, wie SmartPhoneFan.de seit nunmehr fast fünf Jahren zeigt. Zum anderen brauche ich die Technik auch für mein Radiohobby.

Mobiles Büro im Hotel

Mobiles Büro im Hotel

So habe ich gestern Abend noch das mobile Büro aufgebaut. Ich nutze hier in Costa Calma das Apple MacBook Air, das Huawei Mate 8 und das Microsoft Lumia 950 Dual-SIM. Dazu kommt das Huawei E5776 als Mobile Hotspot, wobei ich diesen nur auf dem Balkon sinnvoll betreiben kann, da ich hier auch LTE von Vodafone zur Verfügung habe.

Der Indoor-Empfang im Hotel Rio Calma, das etwas außerhalb der Stadt liegt, war schon immer ein Problem. Als ich 2009 zum ersten Mal hier war, konnte ich Mobilfunk nur in absoluter Fensternähe nutzen und auch das eher schlecht als recht. Als ich 2012 erneut hier war, hatte Telefónica eine Indoor-Anlage installiert, so dass zumindest dieses Netz hier bestens mit UMTS vertreten ist. Von Vodafone, Orange oder gar Yoigo gibt es aber keine Spur.

Das Hotel-WLAN ist ziemlich langsam. Dennoch habe ich es mir für 25 Euro gegönnt, um auch einen Internet-Zugang zur Verfügung zu haben, bei dem nicht nach der Datenmenge abgerechnet wird. Für Podcast-Downloads und ähnliches reicht es in jedem Fall aus.

Dieses Mal habe ich den Vorteil, noch meinen im August auslaufenden Telekom-Vertrag zur Verfügung zu haben. Hier kann ich 10,09 GB (abzüglich der wenigen hundert Megabyte, die ich zuvor schon in Deutschland verbraucht habe) im Telefónica-Netz nutzen. Wenn ich beim nächsten mal nur noch mit Vodafone als Roaming-SIM unterwegs bin, ist das dann schon weniger spaßig. Da brauche ich dann eine Telefónica-Prepaidkarte.

Ich habe übrigens auch das iPhone 6s Plus und das iPad mini 2 mit in Costa Calma. Die beiden Geräte liegen aber dauerhaft im Hotel-Safe, da ich sie hier nicht brauche. Das iPad war wie immer für mein privates Bordprogramm im Flugzeug zuständig, das iPhone hatte ich hauptsächlich für den Teil der An- und Abreise in Deutschland mit dabei, um hier auch meine Geschäftsnummer zur Verfügung zu haben.

Nicht zuletzt habe ich den Degen DE1103 mit dabei. Das ist ein kleiner, handlicher, aber sehr leistungsfähiger Weltempfänger, mit dem ich in den kommenden Tagen auch die hiesige Radiolandschaft begutachten möchte.

Gestern Abend bin ich leider mit meinem Versuch gescheitert, die deutschsprachigen Programme von der Nachbarinsel Lanzarote hier im Hotel zu empfangen, obwohl ich – wie schon 2009 – ein Zimmer mit Nordfenster habe. Damals konnte ich zumindest morgens und abends Atlantis FM und Radio Europa hören.

2012 lag mein Zimmerfenster Richtung Süden. Da konnte ich neben dem Ortssender Hola FM auch Mix Radio auf 104,8 MHz von der Nachbarinsel Gran Canaria empfangen. Diese Frequenz ist in diesem Jahr aber – ebenso wie die 101,7 MHz von Atlantis FM Lanzarote – durch andere lokale Stationen belegt.

Advertisements

2 Antworten to “Mobiles Büro auf Fuerteventura”

  1. Christian Brülhart Says:

    Welches Programm sendet auf Fuerteventura denn jetzt auf 104.80?

  2. Ingolf Kreuzer Says:

    Die Szenerie kommt mir bekannt vor. Ich habe im Koffer immer ein 5m Verlängerungskabel sowie einen Mehrfachstecker. Die Versorgung in den Hotels mit Steckdosen stammt einfach aus einer anderen Zeit.

    Ich wünsche einen schönen Urlaub.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: