Die Pebble Smartwatch kann jetzt noch mehr

Seit fast zwei Jahren bin ich nun schon zufriedener Nutzer einer Pebble Smartwatch. Die Freude wird allenfalls dadurch getrübt, dass wohl so ziemlich jede Pebble und Pebble Steel mit der Zeit Display-Probleme bekommt, so dass die Uhr ausgetauscht werden muss, was aber jeweils problemlos klappt.

Seit fast zwei Jahren zufriedener Pebble-Nutzer

Seit fast zwei Jahren zufriedener Pebble-Nutzer

Als Pebble im Frühjahr seine neue Handy-Uhren, die Pebble Time und die Pebble Time Steel, vorgestellt hat, wurde bereits angekündigt, die neuen Features wie die Timeline, in der eingehende Nachrichten in chronologischer Reihenfolge dargestellt werden, auch auf die ersten Pebble-Modelle zu bringen. Jetzt ist das entsprechende Software-Update verfügbar. Details dazu gibt es in einer Meldung auf teltarif.de.

Ich nutze im Alltag mittlerweile die Apple Watch, möchte die Pebble aber nach wie vor nicht missen. Eine Apple Watch muss täglich aufgeladen werden, eine Pebble hält auf einer Akkuladung vier, fünf Tage durch. Wenn ich also für mehrere Tage unterwegs bin, greife ich immer noch gerne auf die Pebble zurück. Dann bleibt es mir nämlich erspart, mich unterwegs um die Aufladung meiner Uhr zu kümmern.

Ich bin beispielsweise in dieser Woche seit Mittwochfrüh und noch bis Samstagabend ganze acht Stunden zuhause und ansonsten unterwegs. Da ist es ganz einfach praktisch, die Pebble einmal vor der Abreise aufgeladen zu haben und zu wissen, dass ich mich vor dem Wochenende um den Akku der Uhr nicht mehr kümmern muss.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: