Sport1.fm dünnt Programm weiter aus

Sport1.fm hat gestern folgende Pressemitteilung verschickt:

Mit dem heutigen Start der Fußball-Bundesliga beginnt eine Kooperation von Sport1.fm, Deutschlands Sportradio Nr. 1, und dem deutschlandweiten Onlineradio detektor.fm. Immer freitags und samstags stellt detektor.fm eine einstündige Playlist mit neuen Songs für Sport1.fm zusammen. Damit können die Bundesliga-Fans direkt nach dem Spieltag mit frischer Musik in den Abend starten. Die „Ehrenrunde“ läuft an Bundesligaspieltagen freitags ab 22:30 Uhr und samstags ab 20:30 Uhr im Stream von Sport1.fm.

Alexander Ibenhain, Produktmanager Audio Netcast und Programmchef von Sport1.fm: „Am Freitag- und Samstagabend ist nach dem Abpfiff vor der Party: Mit der ‚Ehrenrunde‘ wollen wir unsere Hörer in die ‚dritte Halbzeit‘ begleiten. Mit detektor.fm haben wir dafür den passenden Musik-Partner mit ganz viel Erfahrung bei der Auswahl frischer und stimmungsvoller Popmusik gefunden.“

Für Christian Bollert, Geschäftsführer der BEBE Medien GmbH, die detektor.fm betreibt, ist die Kooperation ein Zeichen für die wachsende Bedeutung von digitalen Radioangeboten: „Die Partnerschaft von Sport1.fm und detektor.fm bringt zwei der innovativsten deutschen Radios zusammen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere musikalische Kompetenz in diese Partnerschaft einbringen können.“

Hier bekommen wir also eine weitere Reduzierung des Programmangebots als Verbesserung verkauft. Als Sport1.fm die Nachfolge von 90elf angetreten hatte, sah ich das zunächst positiv. Sport1.fm gestaltete an sieben Tagen in der Woche ein Vollprogramm rund um das Thema Sport. Das gab es so bei 90elf nicht.

Bereits zu Beginn der vergangenen Saison wurde dieses Programm jedoch ersatzlos gestrichen. Stattdessen sendet Sport1.fm seitdem nur noch eventbasiert dann, wenn es Fußball-Liveübertragungen gibt. Immerhin bot der Sender aber noch eine Nachberichterstattung, bei der auch die Hörer mit einbezogen wurden. Das entfällt nun zugunsten einer Musiksendung, die möglicherweise nicht schlecht ist, wegen der ich aber ganz sicher keinen Sport-Spartenkanal einschalten muss.

Gestern Abend war nach dem Schlusspfiff beim Saison-Auftakt in der Münchner Allianz-Arena gerade noch Zeit, schnell die Ergebnisse der 2. Liga zu wiederholen. Dann war die Live-Sendezeit auch schon zu Ende. So langsam verstehe ich die Fußball-Fans, die sich schon zum Start von Sport1.fm das Programm von 90elf zurückgewünscht hatten.

Advertisements

Eine Antwort to “Sport1.fm dünnt Programm weiter aus”

  1. Mad Spike Says:

    Hallo,
    traurig was so einen guten Format geworden ist. Würde mir ein Sportradio mit 24 Std Angebot wünschen auch wenn es viele Wiederholungen gibt. Sport1 sollte mal überlegen die Fans mit einzubeziehen. Könnte mir vorstellen das kompetente Fans über Ihren Verein sprechen oder Interviews mit Spielern, Trainer und andere führen. Das wäre mit wenig Aufwand und Finanzen machbar. Vielleicht kommt ja bald ein anderer Anbieter der es besser macht. Hoffe mal das die nicht anfangen und so bescheuerte Spiele starten wie im Tv.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: