Spotify Premium bei der Deutschen Telekom gebucht

Spotify hat gestern eine ganze Menge neuer Features vorgestellt. Diese wollte ich für teltarif.de testen, so dass ich nach langer Zeit wieder einmal Spotify Premium bei der Deutschen Telekom gebucht habe. Das hat wie gewohnt innerhalb weniger Minuten über die telefonische Geschäftskundenbetreuung geklappt.

Mehr Highspeed-Datenvolumen dank Spotify Premium

Mehr Highspeed-Datenvolumen dank Spotify Premium

Auch die Verbindung meiner Spotify-Accounts mit der Telekom-Option war innerhalb kürzester Zeit erledigt, so dass ich mir die neuen Angebote ansehen konnte. Der Bericht zum Test, den ich mit dem Apple iPhone 6 Plus durchgeführt habe, ist inzwischen auch online und gibt einen recht guten Überblick zu den Features, die der Musik-Streaming-Anbieter seinem Dienst hinzugefügt hat.

Wer das ganze ebenfalls mit seinem iPhone testen möchte (sorry Android-, Blackberry- und Windows-Phone-Besitzer, für Euch sind die neuen Funktionen noch nicht verfügbar), muss die Features zuerst über das Menü „Einstellungen“ freischalten. Das hängt damit zusammen, dass die Neuerungen wie das „Heute-Menü“ noch im Beta-Stadium sind.

Mich persönlich sprechen die neuen Features im Zusammenhang mit der Musik-Wiedergabe an. Vor allem die Playlisten für verschiedene Tageszeiten bei Anpassung an die Gewohnheiten des Nutzers wissen zu gefallen. Unbrauchbar ist aus meiner Sicht die Podcast-Sektion, da man nur eine fest definierte Auswahl vorgesetzt bekommt, aber keine Inhalte ergänzen kann, die einem selbst interessieren.

Spannend auch die Veränderungen bei meinem Telekom-Vertrag. Zum einen wurde mein Datenzähler für diesen Monat auf 0 zurückgesetzt. Das ist ja immer so, wenn man bei der Telekom Änderungen am Account vornimmt, die auch das Datenvolumen betreffen. Ich habe aber nun 5,09 statt 5,00 GB Highspeed-Volumen pro Monat zur Verfügung. Das ist das seit einiger Zeit eingeführte Entgegenkommen der Telekom dafür, dass trotz gebuchter Musik-Streaming-Option nicht alle für Spotify übertragenen Daten am Inklusivvolumen des Vertrags vorbeigeschleust werden.

Aktuell gefällt mir das Gesamtpaket sehr gut und auch besser als Mitbewerber-Angebote wie Deezer oder Google Play Music, so dass ich sogar überlege, auch längerfristig ein offizielles deutsches Spotify-Premium-Abo zu behalten. In den nächsten 14 Monaten kann ich dieses noch über meinen Smartphone-Vertrag bei der Telekom nutzen. Nach Vertragsende könnte ich auf die reine Daten-SIM wechseln und hätte das Übertragungsvolumen weiterhin von der Option abgedeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: