HTC One M9 enttäuscht im Klang-Test

Vor zwei Jahren hatte ich mir das HTC One (M7) zugelegt, weil es als erstes Smartphone mit Stereo-Frontlautsprechern ausgestattet war und einen wirklich guten Sound geliefert hat. Auch das HTC One (M8), von dem ich im vergangenen Jahr für einige Wochen die Dual-SIM-Version besaß, hatte einen überdurchschnittlich guten Klang.

HTC One M9 (Foto: teltarif.de)

HTC One M9 (Foto: teltarif.de)

Derzeit habe ich zum Test das aktuelle Smartphone-Flaggschiff des taiwanesischen Herstellers, das HTC One M9, hier. Es ist – wie von der HTC-One-Serie gewohnt – sehr gut verarbeitet, das Display ist hervorragend (auch wenn es „nur“ Full-HD-Auflösung bietet) und das Betriebssystem läuft sehr flüssig.

Allerdings patzt das Gerät ausgerechnet an der Stelle, was eigentlich die Stärke von HTC ist: Der Klang ist zwar gut und wenn man sich wirklich genau zwischen die beiden Lautsprecher im Mini-Format setzt hat man sogar einen akzeptablen Stereo-Effekt. Allerdings könnte das Gerät etwas lauter sein und voller klingen.

Im direkten Vergleich mit dem Apple iPhone 6 Plus verliert das HTC One M9. Das iPhone bietet zwar keinen Stereo-Effekt. Der Lautsprecher ist aber lauter und der Klang ist wärmer und ausgewogener. Auch die Blackberry-Modelle Passport und Q10 bieten einen bessereren Sound als das HTC One M9.

Kaum schlechter als der HTC-Bolide ist der Sound des Sony Xperia Z3 Dual, wobei das Sony-Handy etwas lauter sein könnte und neben Höhen auch mehr Bässe bringen könnte. Dennoch liefert auch dieses Smartphone noch einen recht guten Klang. Das gleiche gilt für das Nokia Lumia 1020, während mein Samsung Galaxy S5 Duos deutlich schlechter klingt und auch leiser ist.

Was mir am HTC One M9 ebenfalls nicht gefällt: Das Gerät wird je nach Nutzung ziemlich warm. Das mag im Winter zum aufwärmen der Hände recht praktisch sein, weist ansonsten aber eher auf eine Fehlkonstruktion hin, deren Ursache wohl im verwendeten Qualcomm-Prozessor zu finden ist.

Schade HTC, das ist kein Fortschritt gegenüber dem One (M8) aus dem vergangenen Jahr. Ich könnte mich für das Gerät dennoch begeistern, wenn es als Dual-SIM-Version auf den Markt käme, die auch die Unterstützung für LTE 800 mitbringt. Ich fürchte allerdings, das wird nicht passieren, so dass ich bei meinen beiden aktuellen Android-Geräten, dem Sony Xperia Z3 Dual und dem Samsung Galaxy S5 Duos, bleiben werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: